BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
  Datenschutz
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter Oktober 2017

In dieser Ausgabe:

• BDP und DGPs zur PsychThG-Reform: Psychologische Psychotherapie muss eindeutig als solche erkennbar bleiben
• "Tag der Psychologie - Psychologie in der digitalisierten Welt": Melden Sie sich noch an!
• Prof. Heinz Schuler ist der Preisträger des Deutschen Psychologie Preises 2017
• Wirtschaftsnobelpreis für verhaltensökonomische Arbeit verliehen
• Berufsbild Psychologie: BDP-Kompendium aktualisiert
• Psychische Erkrankungen: Immense Kosten für die Volkswirtschaft
• Professionelle Routine beim Berichteschreiben - jetzt mit den Neuerungen der Psychotherapie-Richtlinie 2017
• Jetzt noch den „Herbstvorteil 2017“ nutzen!
• Markt- und Konsumentenpsychologie im Fokus
• Mitgliederreise 2018/2019 – Indien und Yoga
• BDP-Herbstmailing: Vorsorgeaktion 2018
• Frische Blumen machen glücklich!
• SERVICE, TIPPS und TERMINE

   AKTUELLES THEMA


BDP und DGPs zur PsychThG-Reform: Psychologische Psychotherapie muss eindeutig als solche erkennbar bleiben
Der BDP und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) haben erneut gemeinsam zur Reform des Psychotherapeutengesetzes Stellung genommen und dabei vor der Gefahr von Fehlentwicklungen gewarnt. Außerdem betonen beide Verbände, dass die erreichte Qualität in psychologischen Arbeitsfeldern außerhalb der Heilkunde durch die Novellierung des Psychotherapeutengesetzes nicht gefährdet werden dürfe. Den Arbeitsentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) sehen BDP und DGPs als Startpunkt zur Klärung einer Vielzahl noch offener Fragen. Nach den Vorstellungen der Psychologenverbände soll das Studium aus einem dreijährigen polyvalenten Bachelorstudiengang in Psychologie und einem darauf aufbauenden zweijährigen Masterstudiengang in Klinischer Psychologie und Psychotherapie bestehen. Als Berufsbezeichnung sind die Begriffe „Psychologischer Psychotherapeut / Psychologische Psychotherapeutin“ einzufügen, um die zentrale Bedeutung der Psychologie als Kernwissenschaft der Psychotherapie zu betonen. BDP und DGPs begrüßen, dass die Ausbildung nach dem BMG-Entwurf auch zur Entwicklung von „Organisations- und Leitungskompetenzen“ führen und gleichwertig zu anderen selbständigen akademischen Heilberufen positioniert werden soll. Bei der Gesetzesnovellierung müsse aber auch vorab mit geklärt werden, dass Psychotherapeuten/innen in Weiterbildung den Ärzten/innen in Weiterbildung finanziell gleichgestellt werden, zumal dies einer der zentralen Punkte war, der Anlass für die Novellierung gab. Stellungnahme in Wortlaut unter www.bdp-verband.de.

   NACHRICHTEN


"Tag der Psychologie - Psychologie in der digitalisierten Welt": Melden Sie sich noch an!
Mehr Info unter www.psychologenkongress.de



Prof. Heinz Schuler ist der Preisträger des Deutschen Psychologie Preises 2017
Prof. Dr. Heinz Schuler erhält den Deutschen Psychologie Preis 2017 für seine wegweisende Pionierarbeit in der deutschsprachigen Arbeits- und Organisationspsychologie, speziell auf den Gebieten der Berufs- und Personalpsychologie sowie Eignungsdiagnostik. Die Ehrung erfolgt am 24. Oktober 2017 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Die Jury würdigt u. a. Schulers Einsatz für ein Umdenken in Personalauswahl und Berufsberatung, um mittels eignungsdiagnostischer Verfahren in jedem Menschen Talente zu identifizieren, die ansonsten unentdeckt blieben. Nach Ansicht Schulers muss ein Umdenken hin zu mehr Qualität in der Personalauswahl stattfinden, indem Unternehmen die Anforderungen ihrer offenen Stellen möglichst exakt kennen und beschreiben, und Personalverantwortliche bzw. externe Dienstleister dazu passende wissenschaftlich fundierte Auswahlverfahren einsetzen, um das Potenzial der Bewerber sichtbar zu machen. Schulers Forschungsergebnisse haben zudem aktuelle gesellschaftliche Relevanz: Sprachfreie psychologische Verfahren können beispielsweise eingesetzt werden, um Lernfähigkeit, technische Begabung und andere Potenziale auch bei Menschen aus fremden Sprachkulturen zu ermitteln, um auf diese Weise Diversität im Arbeitsleben produktivitätsfördernd und sozialverträglich zu gestalten.“ Der Deutsche Psychologie Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen. Der BDP, die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), die Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie (CDS) und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) würdigen mit diesem Preis herausragende Leistungen in der psychologischen Forschung, die sich durch hohe praktische Bedeutung auszeichnen. Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de. Weitere Informationen unter www.deutscher-psychologie-preis.de.

Wirtschaftsnobelpreis für verhaltensökonomische Arbeit verliehen
Er habe uns „neue Einsichten darüber vermittelt, wie die menschliche Psyche Entscheidungsprozesse beeinflusst“ erklärte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie vor wenigen Tagen zu ihrer Entscheidung, den diesjährigen Ökonomie-Nobelpreis an 72-jährigen Richard Thaler zu verleihen. Thaler lehrt Volkswirtschaft an der Universität Chicago und beschäftigt sich seit Langem mit der Disziplin Behavioral Economics (Verhaltensökonomie), die sich der Erforschung der Psychologie hinter wirtschaftlichen Entscheidungen widmet. "Seine empirischen Befunde und theoretischen Einsichten waren maßgeblich für die Schaffung des neuen und schnell wachsenden Gebiets der Verhaltensökonomie, die einen tiefgehenden Einfluss auf viele Bereiche der wirtschaftlichen Forschung und Politik gehabt hat“, so die Akademie weiter. International bekannt wurde er vor fast zehn Jahren durch sein Buch „Nudge - Wie man kluge Entscheidungen anstößt“, das er gemeinsam mit dem Harvard-Professor Cass Sunstein veröffentlichte. Zu der knapp eine Million Euro hohen Dotierung verspricht Thaler im Übrigen, er werde "versuchen, es so unvernünftig wie möglich auszugeben".

Berufsbild Psychologie: BDP-Kompendium aktualisiert
Die Berufelandschaft wandelt sich stetig, der gesellschaftliche Bedarf an psychologischen Dienstleistungen wird weiter wachsen. Umso wichtiger ist die Beschreibung der Arbeitsmöglichkeiten als Psychologin oder Psychologe, wie sie der BDP in seinen Kompendium „Berufsbild Psychologie“ leistet. Die Darstellung wurde soeben aktualisiert und umfasst jetzt die 15 wichtigsten Arbeitsfelder. Ihnen vorangestellt ist ein allgemeiner Teil mit Erläuterungen zu Berufsbezeichnung, Titelführung, Ausbildungsgängen, Psychologie als Wissenschaft, Kompetenzen von Psychologeninnen und Psychologen und Berufsethik. Das Kompendium steht zum Download unter www.bdp-verband.de

Psychische Erkrankungen: Immense Kosten für die Volkswirtschaft
Die Krankheitskosten durch psychische und Verhaltensstörungen betrugen nach neuesten Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2015 in Deutschland 44,4 Milliarden Euro (www.destatis.de). Damit entfielen rund 13,1 % der gesamten Krankheitskosten in Höhe von 338,2 Milliarden Euro auf diese Krankheitsgruppe. Knapp davor liegen nur die Kosten durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit 46,4 Milliarden Euro bzw. 13,7%. Gefährdungsbeurteilungen zur psychischen Belastung, betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung sind deshalb für den BDP Grundlage und Kernbestandteil einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur. Der BDP fordert die Parteien einer künftigen Bundesregierung auf, sich bereits in den Koalitionsverhandlungen auf Initiativen und Maßnahmen zu verständigen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten erhalten und fördern. Der BDP ist bereit, die nötige Expertise einzubringen. Seine grundlegenden Positionen zur Gestaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen für psychische Gesundheit hat der Verband unter dem Motto „Gesunde Arbeit braucht Psychologie!“ auf seiner Webseite veröffentlicht: www.bdp-verband.de

Professionelle Routine beim Berichteschreiben - jetzt mit den Neuerungen der Psychotherapie-Richtlinie 2017
Der Klassiker zum Thema Antragsbericht "Berichte an die Gutachterin bzw. den Gutachter schnell und sicher schreiben" von Udo Boessmann ist kürzlich in einer überarbeiteten Neuauflage beim Deutschen Psychologen Verlag (DPV) erschienen. Diese berücksichtigt die Neuerungen in der Psychotherapie-Richtlinie 2017 und vermittelt Ihnen eine bewährte Systematik, wie Sie Ihre Berichte an den Gutachter auf das Wesentliche konzentrieren und in vertretbarer Zeit richtliniengerecht anfertigen können. Alle Infos zum Buch findet man im DPV-Shop: www.psychologenverlag.de. BDP-Mitglieder sparen übrigens bei ihrer Bestellung im DPV-Shop ganze 10,- Euro und zahlen keine Versandkosten!

   BDP INTERN


Jetzt noch den „Herbstvorteil 2017“ nutzen!
BDP-Mitglied werden und bis zum Jahresende keinen Mitgliedsbeitrag zahlen. Unser „Herbstvorteil“ gilt natürlich auch noch Ende Oktober. Sprechen Sie Kolleginnen und Kollegen an und laden Sie diese ein, ihren Berufsstand mit uns gemeinsam im BDP zu vertreten. Besonders jetzt, kurz nach der Bundestagswahl ist berufsständisches Engagement wichtig – natürlich einschließlich aller BDP-Vorteile für das einzelne Mitglied. Alles zur Mitgliedschaft und zum Weitersagen unter www.bdp-verband.de/service/mitgliederservice.shtml



Markt- und Konsumentenpsychologie im Fokus
Ein Team des Deutschen Psychologen Verlags (DPV) war vor wenigen Wochen auf der dmexco in Köln unterwegs, der Leitmesse für digitales Marketing. Inspiriert von den zahlreichen Eindrücken, u.a. von einer spannenden Session zum Thema "Psychographic Targeting" (www.facebook.com), entstand die Idee zu einer DPV-Publikation zur Markt- und Konsumentenpsychologie, also zu Themen wie Werbegestaltung, Werbewirkung, Konsumentenverhalten oder Markenführung. Natürlich möchte der Verlag seine Leser von Beginn an in die Planungen eines solchen Neuproukts einbeziehen und freut sich daher über Anregungen. Wer Interesse an dem Themenbereich hat, sendet einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Marktpsychologie" an verlag@psychologenverlag.de - gerne mit konkreten Wünschen zu den Themen, die ein solches Produkt unbedingt behandeln sollte. Allen Teilnehmern verspricht der Verlag übrigens ein kleines Dankeschön.

Mitgliederreise 2018/2019 – Indien und Yoga
Während aktuell zwei Gruppen von BDP-Mitgliedern und Psychologen in Äthiopien weilen, gehen die Planungen und Vorbereitungen für die Mitgliederreise 2018/2019 in die heiße Phase. Gastland der nächsten Mitgliederreise und Fachexkursion wird zum zweiten Male Indien sein. Im Zentrum des Fachprogramms wird Yoga, eine mehr als 5000 Jahre alte indische Lehre, in deren Mittelpunkt verschiedene körperliche und geistige Übungen stehen. Interessenten an dieser Reise, deren Plätze wieder limitiert sein werden, können sich bereits jetzt unverbindlich registrieren. Sie werden dann bereits vor der offiziellen Ausschreibung detaillierte Informationen erhalten und können sich dann bei Interesse als erste anmelden. Hier geht’s zur Registrierung: www.psychologen-reisen.de

BDP-Herbstmailing: Vorsorgeaktion 2018
Auch im Jahre 2017 rückt der BDP-Wirtschaftsdienst wieder die Themen Arbeitskraftabsicherung und Altersvorsorge in den Mittelpunkt seiner Beratungsaktivitäten zum Jahresende. Dazu wurde Anfang Oktober ein Mailing (www.bdp-wirtschaftsdienst.de) versandt. Die Themen sind und bleiben aktuell, da weder die gesetzliche Rentenversicherung noch berufsständische Versorgungswerke eine ausreichende Absicherung bieten. Das Ganze trifft umso mehr zu, weil viele BDP-Mitglieder dort überhaupt nicht versichert sind. Hinzu kommt, dass die Lebenserwartung weiter steigt und das Vorsorgevermögen länger reichen muss. Allein mit ergänzender privater Vorsorge ist eine bedarfsgerechte Versorgung im Alter oder bei Verlust der Arbeitskraft möglich. Die Experten des Netzwerkes prüfen im Rahmen ihrer Beratungsaktivitäten auch bereits bestehende Verträge hinsichtlich der damit erreichten Bedarfsdeckung und unter dem Gesichtspunkt der Eignung für die Risikoabsicherung. Unser TIPP: Da die Beratungskapazitäten und die verbleibende Zeit bis zum Jahresende begrenzt sind, sollten Sie schnellstmöglich Ihren Beratungsgutschein (www.bdp-wirtschaftsdienst.de) einlösen.

Frische Blumen machen glücklich!
Und deswegen hat der Deutsche Psychologen Verlag (DPV) auch ein Blumenabo als Hauptpreis für die Teilnehmer seiner großen Leserbefragung 2017 ausgelobt. Speziell für die Empfänger dieses Newsletters hat der Verlag nun die Deadline zur Teilnahme bis zum 25. Oktober verlängert. Wer sich also die Chance auf frische Blumen oder einen weiteren der zehn attraktiven Preise sichern möchte, sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen und unter der Adresse www.psychologenverlag.de einige Fragen zur Nutzung von digitalen Medien im Berufsalltag beantworten. Übrigens: Wer möchte, kann diesen gerne auch in gedruckter Form ausfüllen. Die aufmerksamen Leser von "Report Psychologie" finden ihn in der Septemberausgabe auf der Seite 376. Der DPV wünscht allen Teilnehmern viel Glück!



   SERVICE


Neues Vorteilsangebot für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten: Professionelle Webseite
Auch für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ist eine professionelle Webseite heute unerlässlich. Die Wirtschaftsdienst GmbH hat deshalb mit der Firma WBSIN.DE eine Kooperationsvereinbarung getroffen. WBSIN.DE erstellt für nur 39 €/Monat eine kostengünstige Praxishomepage, die alles Wichtige für Sie und Ihre Patienten enthält. Ihre Homepage wird auch über die Fertigstellung hinaus betreut, sei es bei Back-ups, Updates, Hosting, Emailadressen, Domain-Anmeldung oder Änderungen auf Ihrer Homepage. Mit anderen Worten: WBSIN kümmert sich um ihren Webauftritt - Sie kümmern sich um Ihre Patienten. Und das Beste: Mitglieder des BDP bekommen auf die einmalige Einrichtungsgebühr einen Rabatt von 100 €. Mehr erfahren Sie im Netz unter www.WBSIN.de. Hier können Sie Ihren Gutschein für den Rabatt auf die Einrichtungsgebühr herunterladen: www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Beitragsbemessungsgrenzen steigen (1) – die gesetzliche Krankenversicherung wird teurer
Ende September verabschiedete das Kabinett die neuen Rechengrößen für die Sozialversicherung 2018. Insgesamt wird es eine deutliche Anhebung sowohl in der Renten- als auch in der Krankenversicherung geben. Die neue Grenze in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird bei 4.425 EUR monatlich liegen. Wer mindestens diesen Betrag oder mehr verdient, wird im kommenden Jahr erneut einen höheren Beitrag für die GKV zahlen. Fazit: Auch in der GKV steigen die Beiträge. In den letzten 5 Jahren betrug der Beitragsanstieg übrigens durchschnittlich 3,27 %. Der Höchstbeitrag in der GKV liegt dann bei rund 818 EUR. Unser TIPP: Lassen Sie vom Wirtschaftsdienst überprüfen, ob sich ein Kassenwechsel für sie lohnt. Einfach Formular ausfüllen und mehr erfahren. www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Praxis Schulpsychologie - Ausgabe 11 wieder mit Zusatzdownloads für Mitglieder
Anfang Oktober ist die Ausgabe 11 von „Praxis Schulpsychologie“ erschienen. Die Publikation kann wie gewohnt kostenfrei unter www.praxis-schulpsychologie.de abonniert werden kann. Die neue Ausgabe des Infodienstes beschäftigt sich mit den schulpsychologischen Aspekten zweier wichtiger Tools der zwischenmenschlichen Kommunikation: Körpersprache und Humor. Und auch diesmal haben die Mitglieder der BDP-Sektion Schulpsychologie im Mitgliederbereich wieder Zugriff auf exklusive Zusatzdownloads, welche die Beiträge thematisch ergänzen. Die Ausgaben 1-10 von "Praxis Schulpsychologie" gibt's übrigens im Online-Shop des Deutschen Psychologen Verlags (DPV) zum kostenfreien Download: www.psychologenverlag.de



Beitragsbemessungsgrenzen steigen (2) – der Wechsel in die private Krankenversicherung wird weiter erschwert
Angehoben wird auch die so genannte Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) oder auch Versicherungspflichtgrenze. Damit kann ein Angestellter zukünftig erst ab einem regelmäßigen Einkommen von mehr als 59.400 EUR jährlich (monatlich 4.950 EUR) in die private Krankenversicherung wechseln. Ausgehend von den steigenden Beiträgen in der GKV, den allein zu tragenden Zusatzbeiträgen und den diversen Leistungsbeschränkungen bleibt die Private Krankenversicherung (PKV), insbesondere aus Sicht der Leistungen, eine attraktive Alternative für gut verdienende Angestellte, Freiberufler und Selbstständige. Lassen Sie sich hierzu von den Experten der Wirtschaftsdienst GmbH des BDP individuell beraten (www.bdp-wirtschaftsdienst.de)

Umfrage zu Beruf und Persönlichkeit
Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster führt eine Umfrage zum Thema Herausforderungen im Beruf und Persönlichkeitseigenschaften durch.
Die Umfrage richtet sich an Psychologinnen und Psychologen mit einem Master-Abschluss/einem Diplom oder äquivalentem Abschluss im Fach Psychologie. Die Teilnahme an der Umfrage wird von den Verantwortlichen auf Wunsch mit 10 Euro in Form eines Amazon-Gutscheins vergütet. Die Umfrage erfolgt online unter dem Link: www.unipark.de Rückfragen können unter folgender E-Mail-Adresse gestellt werden: herausforderungsstudie@gmail.com

Postkartenkalender 2018 – jetzt bestellen
Weihnachten rückt näher und die Suche nach passenden Geschenken geht so langsam in die heiße Phase. Auch für 2018 gibt es den beliebten Postkartenkalender „Cartoons von der Couch“ von Peter Gaymann wieder. Der Kalender enthält viele humorvolle, aber auch zum Nachdenken anregende Zeichnungen mit Bezug zur Arbeit von Psychotherapeuten. Bestellen Sie den Kalender rechtzeitig über unser Onlineformular (www.bdp-wirtschaftsdienst.de).



BU-Absicherung für Studierende
Das Thema Arbeitskraftabsicherung für Studierende steht im Zentrum eines zweiten Mailings (www.bdp-wirtschaftsdienst.de) an Studierende im BDP. Die frühzeitige Vorsorge gegen den Verlust der Arbeitskraft ist zum einen wichtig, weil zu diesem Zeitpunkt meist keine gesundheitlichen Probleme bestehen, die den Abschluss einer Versicherung später oft erschweren oder unmöglich machen. Zum anderen sind die Beiträge noch relativ gering. Über spezielle Einsteigermodelle können diese sogar noch weiter reduziert werden. Auch hier unser TIPP: Nutzen Sie jetzt den Beratungsgutschein (www.bdp-wirtschaftsdienst.de) und lassen Sie sich über die Möglichkeiten der Arbeitskraftabsicherung informieren.

Stellensuche leicht gemacht
Sie möchten in einer Klinik, einem Krankenhaus oder einer privaten Einrichtung als Psychologin/Psychologe oder Psychotherapeutin/Psychotherapeut tätig sein? Sie befinden sich noch im Studium oder absolvieren eine Psychotherapieausbildung? Mit der intelligenten Suche im Online-Stellenmarkt von "report psychologie" (www.report-psychologie.de/stellenmarkt) finden Sie Stellen- und Praktikumsangebote passend zu Ihrer Qualifikation und in Ihrer Nähe. Täglich liefert der Online-Stellenmarkt neue Jobs und Praktikumsangebote aus den Bereichen Psychologie, Psychotherapie und Human Resources. Auf Wunsch benachrichtigen wir Sie per E-Mail über neue Angebote – melden Sie sich dazu einfach für den kostenlosen E-Mail-Infodienst report psychologie kompakt an: www.report-psychologie.de. Noch mehr Angebote - speziell von BDP-Mitgliedern für BDP-Mitglieder - finden Sie in der Stellenbörse (www.bdp-verband.de/stellenboerse) und der Praktikumsbörse (www.bdp-verband.de/praktikumsboerse) Ihres Berufsverbands.

Schon BDP-Bonus von 50,- Euro eingelöst?
Mit dem „BDP-Mitglieder-Bonus“ gibt es von der Deutschen Psychologen Akademie eine einmalige Vergünstigung im Wert von 50,- Euro auf eine Seminarteilnahme in 2017. In Kombination mit dem BDP-Rabatt bedeutet das eine doppelte Ersparnis. Ein Blick in das aktuelle Seminarprogramm lohnt sich also. Mehr Info unter www.psychologenakademie.de



   TIPPS UND TERMINE


Ein Düsseldorfer zu Gast in Köln: Besucherbericht von der Messe Zukunft Personal 2017
Vom 19. bis 21. September war Köln mit der Fachmesse „Zukunft Personal“ wieder der Branchentreff der HR-Szene. Der Deutsche Psychologen Verlag (DPV) war auch in diesem Jahr wieder als Aussteller vor Ort und präsentierte dem Messepublikum die Zeitschrift "Wirtschaftspsychologie aktuell" und weitere Produkte aus seinem Programm. Auch Dipl.-Psych. und BDP-Mitglied Werner Grieshop hatte sich aus dem benachbarten Düsseldorf auf den Weg nach Köln gemacht, um hier den „neuen Spirit“ in der HR-Branche aufzusaugen und den Messebesuch zugleich zur eigenen Standortbestimmung zu nutzen. Wie es ihm dabei ergangen ist, ist in seinem Besucherbericht nachzulesen: www.psychologenverlag.de

Erfolgreiches Seminar „Praxisgründung und Niederlassung für Psychotherapeuten“ in Köln
Am 06. Und 07. Oktober fand das erste Seminar des Jahres 2017 in Köln statt. Die Teilnehmenden des voll belegten Seminars erhielten zu einer Vielzahl von Fragestellungen in Expertenvorträgen umfangreiche Informationen zu den wichtigen Themen der Existenzgründung. Einen ersten Bericht, Stimmen der Teilnehmenden sowie Fotoimpressionen gibt es auf der Webseite des Wirtschaftsdienstes (www.bdp-wirtschaftsdienst.de). Im November findet ein weiteres Seminar im Haus der Psychologie in Berlin statt. Auch diese Veranstaltung ist inzwischen ausgebucht.

VPP-Fachtagung "Perspektiven psychotherapeutischer Berufspraxis" am 12.11.2017 in Berlin
Der Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten im BDP e.V. (VPP) lädt alle BDP-Mitglieder zur Fachtagung am 12. November 2017 ab 11.00 Uhr ins Haus der Psychologie nach Berlin ein. Teilnehmende können sich auf folgende Fachbeiträge freuen: Die geplante Novellierung des PsychThG (Herr Prof. Krämer, Präsident des BDP), Die neue Psychotherapie-Richtlinie (Frau Dipl.-Psych. Inge Neiser, Psych. Psychotherapeutin und Vizepräsidentin der LPK Saarland), Wieviel Psychotherapie braucht das Land (Herr Prof. Frank Jacobi, PHB Berlin), Demografie und Arbeitsmarkt bei Psych. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (Herr Dipl.-Psych. Fredi Lang, BGSt des BDP). Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der LPK Berlin beantragt.
Im Rahmen der Fachtagung findet zudem eine AUSSERORDENTLICHE MITGLIEDERVERSAMMLUNG des VPP statt, auf der ein neuer Sektionsvorstand und neue Delegierte gewählt werden. Zur Planung des Mittagsimbisses wird um kurze Anmeldung der Teilnahme unter info@vpp.org gebeten.

DPV auch im November mit Büchertischen unterwegs
Auch im kommenden Monat findet man das Team des Deutschen Psychologen Verlags (DPV) wieder bei Veranstaltungen des BDP mit einem Büchertisch. Los geht's am 10.11. mit der 36. Jahrestagung der BDP-Fachgruppe Klinische Psychologie in der Rehabilitation, die bis zum 12.11. in Erkner abgehalten wird (www.bdp-klinische-psychologie.de). Am 11.11. bietet der Verlag eine Auswahl seines Programms zum Thema "Psychologie in einer digitalisierten Welt" beim Tag der Psychologie in Berlin (www.psychologenkongress.de). Und auch bei der Herbst-Delegiertenkonferenz des BDP am 25. und 26.11. in Berlin kann man einen Blick in die Neuerscheinungen werfen. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt's auf der Homepage des DPV: www.psychologenverlag.de. Das Verlagsteam freut sich auf Ihren Besuch!

Internationale Konferenz „Hominis 2018“ – Prof. Dr. Seligmann spricht
Aus über unsere Mitgliederreise entstandenen Kontakten haben wir von den kubanischen Berufskolleginnen und -kollegen Informationen zum und eine Einladung für den 8. Internationalen Psychologen-Kongress „Hominis“, der vom 19.- 24. November 2018 in Havanna stattfindet, erhalten. Die Vorbereitungen schreiten weiter voran. Die Organisatoren konnten Prof. Dr. Martin E.P. Seligman., Professor für Psychologie und Direktor des Zentrums für Positive Psychologie an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia/USA, einen weltweit bekannten Psychologen, als Redner auf der Konferenz gewinnen. Eine aktive Teilnahme der internationalen Besucher seitens der Organisatoren ist ausdrücklich gewünscht. Weitere Details finden Sie im vollständigen Artikel auf unserer Webseite www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Save the date: Herbst-DK am 25./26. November in Berlin
Die diesjährige Herbst-Delegiertenkonferenz findet am 4. Novemberwochenende in Berlin statt. Die Tagung ist wie immer verbandsöffentlich. Turnusgemäß stehen die Haushaltsberatungen für das kommende Jahr an. Interessierte BDP-Mitglieder erhalten weitere Informationen auf Anfrage an veranstaltungen@bdp-verband.de

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick:
www.bdp-verband.de/aktiv/termine.html


BDP-Newsletter Archiv
Hans-Werner Drewe (Tel. 030 - 209 166 660, E-Mail)