BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
  Datenschutz
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter November 2013

In dieser Ausgabe:

• Gesundheit oder Leistung? BDP-Kongress ab morgen in Berlin
• Masterstudium: BDP und DGPs laufen weiter Sturm gegen Quotierung
• Neueste Broschüre zur BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ ist EAP gewidmet
• LSG Stuttgart: PTBS kann Folge eines Arbeitsunfalls sein
• BDP-Broschüre „Angsterkrankungen“ neu aufgelegt
• Anwenderbefragung zur Klassifikation Therapeutischer Leistungen gestartet
• Mitgliederreise 2014: Lanzarote – jetzt anmelden!
• Am Wochenende Herbst-DK mit Vorstandswahlen und Haushaltsberatung
• Sektion Klinische Psychologie: Fachgruppen informieren
• BDP-Werbeaktion "Herbstvorteil“ wieder erfolgreich
• BDP-Service-Scheckheft: Coupons für 2013 noch rechtzeitig einlösen!
• SERVICE, TIPPS und TERMINE

   AKTUELLES THEMA


Gesundheit oder Leistung? BDP-Kongress ab morgen in Berlin
Morgen und übermorgen (21./22.11.2013) veranstaltet der BDP in Berlin den 24. Kongress für Angewandte Psychologie. Elf Vorträge und 18 Workshops decken den Themenschwerpunkt „Psychische Gesundheit in Betrieben“ ab und beantworten u. a. die Fragen: Wie kann ein gezieltes betriebliches Gesundheitsmanagement aussehen? Welchen Einfluss hat die Unternehmenskultur auf die Leistung der Mitarbeiter? Sind Führungskräfte eher Gesundheitsrisiko oder -förderer? Laut BDP-Präsidentin Sabine Siegl stellen sich Psychologinnen und Psychologen den Herausforderungen der sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt: „Es ist möglich, dass Veränderungen in den Unternehmen und in der Gesellschaft gut gelingen können. Psychologen haben dafür das Fachwissen.“ Der Kongress findet in Berlin, Hotel Maritim Pro Arte, Friedrichstraße 151 statt. Für Kurzentschlossene gibt’s noch Karten an der Tageskasse. Kongressprogramm unter www.psychologenkongress.de



   NACHRICHTEN


Masterstudium: BDP und DGPs laufen weiter Sturm gegen Quotierung
Der BDP und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) haben in den vergangenen Wochen ihren Einsatz gegen die Quotierung der Masterstudienplätze in Psychologie und für ihre Forderung nach einer 100%-Übergangsquote weiter forciert. Der BDP hat sich dabei insbesondere den Protesten von Studierenden an vielen Universitäten bundesweit angeschlossen und Initiativen wie die der Psychologie-Fachschaften in Bayern durch Stellungnahmen und die Mitzeichnung durch BDP-Präsidentin Sabine Siegl unterstützt. Dazu zählt u.a. eine derzeit vorbereitete Petition an den Bayerischen Landtag zugunsten einer Masterplatzgarantie für alle Bachelorabsolventen/innen. Auch die DGPs sieht mittlerweile „dringenden Handlungsbedarf": Ihr Präsident Prof. Dr. Jürgen Margraf untermauerte in Briefen an die Länderministerien und Hochschulleitungen die Forderung, „dass es für alle Psychologiestudierenden möglich sein muss, auch einen Master-Abschluss zu machen.“

Neueste Broschüre zur BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ ist EAP gewidmet
Im Rahmen seiner Kampagne „Gesunde Arbeit“ hat der BDP inzwischen die sechste Broschüre herausgegeben. Thema dieser Ausgabe ist die telefonische Mitarbeiterberatung "Employee Assistance Program". Die BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ ist auf insgesamt 13 Infoflyer mit Informationen und Tipps zum Themenfeld „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ angelegt, die speziell für Führungskräfte und Personalverantwortliche konzipiert sind. Alle Broschüren stehen auf der Webseite www.bdp-verband.de/gesunde-arbeit online zum Download bereit und können dort auch kostenfrei im digitalen Versand abonniert werden.



LSG Stuttgart: PTBS kann Folge eines Arbeitsunfalls sein
Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hat entschieden (Aktenzeichen: L 8 U 2652/12), dass eine »verzögerte« posttraumatische Belastungsstörung als Gesundheitserstschaden eines Arbeitsunfalles nicht deshalb ausscheidet, weil eine wahrnehmbare Symptomatik erst längere Zeit nach dem die Erkrankung auslösenden Initialereignis aufgetreten ist. Das berichtet BDP-Justiziar Jan Frederichs zusammen mit anderen Neuigkeiten aus der Rechtsabteilung in der nächsten Ausgabe von „report psychologie“ (erscheint am 25. November).

BDP-Broschüre „Angsterkrankungen“ neu aufgelegt
Der BDP hat seine Broschüre „Angsterkrankungen – Wenn die Angst plötzlich krank macht“ neu aufgelegt. Der Patientenratgeber vermittelt Informationen über die Formen von Angsterkrankungen, erläutert, wie der Teufelskreis der Angst entsteht und gibt Hinweise darauf, welche Hilfe Betroffene wo finden können. Die Broschüre steht im Internet kostenlos zum Download bereit unter www.bdp-verband.de. BDP-Mitglieder können gedruckte Exemplare zur Verbreitung in Praxen oder Kliniken per E-Mail (an s.havenstein@bdp-verband.de) anfordern.



Anwenderbefragung zur Klassifikation Therapeutischer Leistungen gestartet
Um das aktuelle therapeutische Geschehen in den Rehabilitationseinrichtungen angemessen zu dokumentieren und zu bewerten hat die Deutsche Rentenversicherung (RV) eine Anwenderbefragung zu ihrer Klassifikation Therapeutischer Leistungen (KTL) gestartet. Eine Überarbeitung der jetzigen KTL sei u. a. wegen neuer Reha-Konzepte, Reha-Therapiestandards und Konzepte zur Patientenschulung erforderlich, begründet die RV die Maßnahme. Mehr Info und Fragebogen unter www.psychologie-aktuell.info

   BDP INTERN


Mitgliederreise 2014: Lanzarote – jetzt anmelden!
Die Termine und das Programm für die BDP-Mitgliederreise 2014 stehen jetzt fest. In den Monaten Februar und März sowie Oktober und November 2014 geht’s auf die Kanareninsel Lanzarote. Neben dem Kennenlernen der Natur, der weißen Dörfer und der Menschen der Insel bietet die Reise ein interessantes Fachprogramm mit einem Gruppendynamik- und einem Biodanza-Workshop. Fakultativ ist die Teilnahme an einem künstlerischen Kreativprogramm möglich. Umfangreiche Programmbeschreibung unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de/mitgliederreisen/. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre sind Wunschtermine schnell ausgebucht. Baldige Anmeldung ist daher ratsam und möglich unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Am Wochenende Herbst-DK mit Vorstandswahlen und Haushaltsberatung
Unmittelbar nach dem BDP-Kongress 2013 (s. AKTUELLES THEMA) findet am 23./24. November ebenfalls in Berlin die diesjährige Herbst-Delegiertenkonferenz (DK) des BDP statt. Vorstandswahlen und die Verabschiedung des Haushalts 2014 stehen im Mittelpunkt. Weitere Beratungspunkte sind u. a. die Aktualisierung des Bildungspolitischen Programms des BDP sowie mögliche Konsequenzen aus Veränderungen der Ausbildung und des Berufsbildes von Psychologen/innen im Hinblick auf die Mitgliedschaft im BDP. Die Veranstaltung ist verbandsöffentlich. Anmeldung bei Stefanie Havenstein im Haus der Psychologie: s.havenstein@bdp-verband.de

Sektion Klinische Psychologie: Fachgruppen informieren
Poster der Fachgruppen in der Sektion Klinische Psychologie, mit denen sie beim Sektionsjubiläum ihre Arbeit vorstellt haben, sind jetzt veröffentlicht unter www.bdp-klinische-psychologie.de. Die Fachgruppe Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen wirbt zudem um Beiträge für ihre nächste Arbeitstagung im Mai 2014 (www.bdp-klinische-psychologie.de). Im Übrigen ist die Sektion bestrebt, die Fachgruppe Kinder- und Jugendlichenpsychologie zu reaktivieren. Interessenten finden hierzu weitere Info unter www.bdp-klinische-psychologie.de.

BDP-Werbeaktion "Herbstvorteil“ wieder erfolgreich
Auch in diesem Jahr ist die im Oktober gestartete BDP-Werbeaktion – jetzt beitreten, bis 2014 keinen Beitrag zahlen – erfolgreich angelaufen. Bis Mitte November sind 180 neue Mitglieder in den Verband aufgenommen worden. Wer seine/n Kollegen/in noch auf die Aktion aufmerksam machen möchte, findet alles zur Mitgliedschaft und zum Weitersagen unter www.bdp-verband.de



BDP-Service-Scheckheft: Coupons für 2013 noch rechtzeitig einlösen!
Am 8. Januar 2014 erscheint die neue Ausgabe 2014 des BDP-Service-Scheckheftes mit vielen neuen BDP-Vorteilsangeboten. Die Coupons aus dem BDP-Scheckheft 2013 können noch bis zum 31.12.2013 eingelöst werden. Alle Angebote gibt‘s auch online unter www.bdponline.de.

   SERVICE


Berufsunfähigkeitsabsicherung: Vereinfachte Gesundheitsprüfung noch bis zum Jahresende
Noch bis 31.12.2013 bietet die Gothaer Lebensversicherung als Partner des BDP-Wirtschaftsdienstes den Abschluss von Berufsunfähigkeitsrenten bis 1.000 Euro monatlich mit einer deutlich vereinfachten Gesundheitsprüfung an. In Verbindung mit Prämienvergünstigten und einer einheitlichen Einstufung in eine sehr günstige Berufsgruppe profitieren BDP-Mitglieder bei der Gothaer gewissermaßen doppelt von dieser Aktion. Es heißt jetzt nur, schnell zu sein. Denn die Sonderaktionen enden definitiv zum Jahresende. Vorschlag anfordern unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

BDP PflegeRente jetzt auch mit Pflegestufe 0
Im Rahmen der vom BDP-Wirtschaftsdienst seit 2012 angebotenen BDP PflegeRente lässt sich neuerdings auch die Pflegestufe 0 (Demenz, eingeschränkte Alltagskompetenz) und somit das gesamte Spektrum der Pflegefallabsicherung abdecken. Das Spezialprodukt für BDP-Mitglieder ist damit noch besser geworden. Es zeichnet sich zudem durch stabile Beiträge und vielfältige individuelle Gestaltungsmöglichkeiten aus. Über die Online-Pflegeanalyse des BDP-Wirtschaftsdienstes (www.ideal-versicherung.de) lässt sich ein erster Überblick über den individuellen Bedarf ermitteln. Zur Anforderung eines persönlichen Vorschlags steht ein Formular zur Verfügung unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

PKV: Beitragserhöhungen vermeiden, Versicherungsschutz optimieren
Wer von einer Beitragserhöhung bei seiner privaten Krankenversicherung zum 1.1.2014 betroffen ist, sollte nach Ansicht des BDP-Wirtschaftsdienstes (WD) prüfen, ob es preiswertere Alternativen und/oder Möglichkeiten der Optimierung gibt. Da der dazu erforderliche Bedingungsvergleich für Laien kaum zu bewältigen sei, empfiehlt WD-Geschäftsführer Dr. Michael Marek, die Experten des BDP-Wirtschaftsdienstes einzuschalten. Bei der Kontaktaufnahme unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de sollte als Stichwort „Optimierung Krankenversicherung“ genannt werden.

Basis-/Rürup-Rente: Steuervorteile jetzt nutzen!
Die Basis-(oder Rürup-)Rente ist nach Ansicht des BDP-Wirtschaftsdienstes (WD) eine attraktive Form, steuerbegünstigte Altersvorsorge zu betreiben. In diesem Jahr sind 76 Prozent der in eine solche Rente eingezahlten Beiträge steuerfrei (und mindern den Gewinn). Der maximal geförderte Beitrag beträgt 20.000 Euro für Ledige und 40.000 Euro für Verheiratete. Steuerfrei bleiben also maximal 15.200 bzw. 30.400 Euro jährlich. WD-Geschäftsführer Dr. Michael Marek: „Es lohnt sich also, noch vor dem Jahresende einen entsprechenden Vertrag abzuschließen. Für BDP- Mitglieder stehen dafür auch Gruppenversicherungsverträge zur Verfügung, die Beitragsvorteile bieten.“ Wer dazu einen Vorschlag und/oder eine Beratung anfordern möchte, findet dazu Gelegenheit unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de. Allen, die bereits eine Basis-Rentenversicherung haben, rät Dr. Marek zu prüfen, ob noch Zuzahlungen geleistet werden können. „Auch hierzu beraten unsere Experten gerne. Eine kurze Mail mit dem Beratungsthema reicht aus.“ (www.bdp-wirtschaftsdienst.de)

2014 mit einem starken Auftritt starten
Wer gleich in der ersten Ausgabe 2014 des „report psychologie“ seine psychologischen Services, Seminare oder Produkte mit einem Inserat anbietet, spart 10% vom Anzeigenpreis und erzielt mit 12.500 interessierten Lesern eine hervorragende Reichweite. Außerdem sind attraktive Kombinationen print und online möglich. Platzierungsbeispiele für Anzeigen gibt’s in den Mediadaten unter www.report-psychologie.de. Wichtig: Der Anzeigenauftrag muss bis zum 5.12.2013 per E-Mail (Betreff „2014 Inserat“) verschickt werden an anzeigen@psychologenverlag.de

In der neuen WP aktuell: Silberne Karrieren
Dr. Leena Pundt, Anne Marit Wöhrmann und Professor Dr. Jürgen Deller tragen in der neuen Ausgabe „Karriere im Wandel“ der Wirtschaftspsychologie aktuell zusammen, welche Karriereoptionen es für Ältere jenseits des Rentenalters gibt. Unternehmen, die für Ältere Karrierepfade maßschneidern möchten, sollten die Bedürfnisse der Arbeitnehmer und Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt berücksichtigen (z.B. den Einfluss von Erwerbsbiographien). Die neue Karriere-Ausgabe gibt‘s jetzt im Schnupper-Abo zum einmaligen Jubiläumspreis: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Psychologen-Stellenmarkt auf www.report-psychologie.de kooperiert mit StepStone
Der Online-Stellenmarkt von „report psychologie“ kooperiert ab Ende November mit StepStone, der führenden Online-Jobbörse in Deutschland. Alle bei StepStone geschalteten Stellenangebote für Psychologen und Psychotherapeuten werden automatisch auch auf der Website www.report-psychologie.de/stellenmarkt veröffentlicht, so dass dort künftig regelmäßig etwa 200 aktuelle Stellenangebote zu finden sein werden. Umgekehrt ist es möglich, im „report psychologie“-Stellenmarkt eine Stellenanzeige zu veröffentlichen und diese direkt auch auf www.stepstone.de zu schalten. Die Abwicklung übernimmt der Deutsche Psychologen Verlag. Informationen zu den Konditionen erhält man unter Tel. 030-209 166 410 oder per Anfrage an anzeigen@psychologenverlag.de.

Ressourcenerzeugende Beratung - neue Buchreihe beim DPV
Ende November erscheint beim Deutschen Psychologen Verlag der erste Band der neuen Buchreihe "Die Kunst der Ressourcenerzeugenden Beratung - Das Bonner Ressourcen Modell", in dem es um die Anwendung dieses Ansatzes im Wirtschaftskontext geht. Die Beiträge sind aus der gleichnamigen Weiterbildungsreihe entstanden, die seit 2004 von der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) gemeinsam mit dem Bonner Institut Systeme angeboten wird (www.psychologenakademie.de). Der erste Sammelband zum Curriculum enthält zehn ausgewählte Beiträge ehemaliger Teilnehmer. Sie berichten darin, wie sie die erlernten Inhalte in ihrer Berufspraxis zum Einsatz gebracht haben. Dabei gehen die Themen weit über Beratungssituationen hinaus – bis hin zu Mitarbeiterführung mit ressourcenerzeugenden Prämissen. Das Buch kostet 26,90 Euro, BDP-Mitglieder zahlen nur 24,90 Euro und keine Versandkosten. Weitere Informationen unter www.psychologenverlag.de.

Büchertische des DPV zum BDP-Kongress und zur Delegiertenkonferenz
Der Deutsche Psychologen Verlag wird als Kooperationspartner beim 24. Kongress für Angewandte Psychologie in Berlin (www.psychologenkongress.de) thematisch passende Neuerscheinungen und ausgewählte weitere Titel auf seinem Büchertisch präsentieren. Auch bei der sich anschließenden Herbst-Delegiertenkonferenz des BDP ist der DPV vor Ort. Im Übrigen findet man das Verlagsprogramm auch online unter www.psychologenverlag.de

Geschenkideen zum Fest aus dem DPV-Onlineshop
Weihnachten rückt näher und damit auch die Suche nach dem passenden Geschenk für Familie, Freunde, Kollegen oder Geschäftspartner. Freunde von erschwinglichen Kunst- und Designobjekten mit Substanz und Charisma werden im Programm des Deutschen Psychologen Verlags mit ausgewählten "invocem"-Objekten fündig: www.psychologenverlag.de. BDP-Mitglieder erhalten auf den angegebenen Ladenpreis 20% Rabatt, wenn sie mit dem Coupon aus dem aktuellen BDP-Service-Scheckheft (S. 25) bestellen. Einige der Kunstobjekte sind auch im Mini-Format erhältlich – zu Staffelpreisen zwischen 7,90 EUR und 9,90 Euro und auf Wunsch individualisiert. Weitere Informationen gibt's auf Anforderung: verlag@psychologenverlag.de.

DPA: Countdown für die neuen Curricula startet jetzt!
Die Deutschen Psychologen Akademie (DPA) startet im neuen Jahr mit einer Reihe interessanter Curricula. Den Anfang macht am 17.1.2014 in Kassel das „Curriculum Klinische Supervision“, das zur Fallsupervision in unterschiedlichen Bereichen befähigt. Ebenfalls im Januar beginnt in Berlin das „Curriculum Mediation“, das zur eigenständigen Tätigkeit als Mediator/in führt. Eine Grundqualifikation für das schulpsychologische Arbeitsfeld wird durch das „Curriculum Schulpsychologie“ erreicht, das am 13.2.2014 in Hamburg startet und in Zusammenarbeit mit dem BDP angeboten wird. Ebenfalls gemeinsam mit dem BDP entwickelt wurde das „Curriculum Notfallpsychologie“, das für die Beratung oder Leitung in notfallpsychologisch relevanten Bereichen, wie Krisenintervention oder Katastrophenschutz, spezialisiert. Es beginnt am 7.3.2014 und findet statt in Tübingen, Frankfurt, Berlin und Köln. Weitere Informationen unter: www.psychologenakademie.de

Chancen und Risiken der psychosozialen Onlineberatung
Die Nutzung von Websites, E-Mails und sozialen Online-Netzwerken prägt mittlerweile den Alltag von Menschen unterschiedlicher Altersgruppen - auch bei Anliegen rund um seelische Probleme. Aufgrund wachsender Nachfrage bietet die Deutsche Psychologen Akademie am 7.2.2014 in Berlin das Seminar „Einführung in die psychosoziale Onlineberatung“ an. In einer Mischung aus Theorie und Praxis verleiht es einen direkten Einblick in die Möglichkeiten der psychosozialen Online-Beratung und zeigt gleichzeitig deren Grenzen auf. Weitere Informationen unter www.psychologenakademie.de

Jetzt neu: Veranstaltungsprogramm 2014 der Deutschen Psychologen Akademie
Die Deutsche Psychologe Akademie hat soeben ihr Veranstaltungsprogramm für das kommende Jahr vorgelegt. Neben einer breiten Palette an etablierten und nachgefragten Veranstaltungen enthält es auch ein neues Angebot an Seminaren und Curricula, die aufgrund von Teilnehmerwünschen und mit Blick auf die Entwicklungen des Marktes konzipiert wurden. Dazu zählen die Themen Gesundheitsförderung und -prävention sowie die wirkungsvolle Anwendung von Bewegungsformen wie Yoga und Qigong. Für BDP-Mitglieder gibt es auch 2014 wieder bei allen Veranstaltungen Sonderkonditionen mit Rabatten von 6-10%. Alle Programminfo unter www.dpa-bdp.de



   TIPPS UND TERMINE


PSYNDEX Terms jetzt in elektronischer Form
Ab sofort gibt das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) seine PSYNDEX Terms in elektronischer Form heraus. Die PSYNDEX Terms sind der kontrollierte Wortschatz der Literaturdatenbank PSYNDEX mit derzeit 5.973 Hauptbegriffen in deutscher und englischer Fachsprache und 4.188 Verweisbegriffen. Hierfür wurde der Wortbestand des Thesaurus of Psychological Index Terms (© APA) ins Deutsche übersetzt. Mehr Info unter www.zpid.de.

Ärger des Monats: Coaching-Lehrgänge im Test - ein „Mangelhaft“ für Stiftung Warentest
Über 300 Coaching-Ausbildungen gibt es in Deutschland. Das reicht von ein paar Wochenendkursen bis zur einjährigen Intensivausbildung. Von der Vermittlung esoterischer Methoden bis zum Training fundierter Interventionstools. Wer die Angebote vergleichen will, vergleicht daher zwangsläufig Äpfel mit Birnen. Das hat die Stiftung Warentest nun vor kurzem versucht. Wie seriös und brauchbar die vermittelten Methoden sind, wurde dabei nicht berücksichtigt. Für Wirtschaftspsychologie aktuell-Chefredakteurin Bärbel Schwertfeger ist dieser Test der Stiftung Warentest das Ärgernis des Monats. Lesen Sie mehr auf der Seite der Wirtschaftspsychologie aktuell: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Im nächsten Heft „report psychologie“: Interkulturelle Kompetenz
In der Doppelausgabe 11-12/2013 von „report psychologie“, die am 25. November erscheint, geht es um interkulturelle Kompetenz. Professor Alexander Thomas zeigt in einem Beitrag auf, welche Bedingungen, Prozesse und Wirkungen es für einen interkulturellen Austausch gibt. Aus einer „Psychologie interkulturellen Handelns“ können sich auch neue Arbeitsfelder für Psychologen ergeben. Außerdem in der nächsten Ausgabe: Interview mit Prof. Anke Ehlers, Preisträgerin des Deutschen Psychologie Preises 2013.

Ab 25.11. auf report-psychologie.de: Interkulturelles Training
Mit zunehmender Internationalisierung und Globalisierung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gewinnt interkulturelle Handlungskompetenz – besonders auch in der Arbeitswelt – immer stärker an Bedeutung. Prof. Dr. Christel Kumbruck von der Hochschule Osnabrück erläutert im Interview Inhalte und Aufbau eines von ihr entwickelten interkulturellen Trainings, das helfen soll, mit Menschen anderer Kulturen erfolgreich zu kommunizieren und zu arbeiten. Das neue Thema des Monats auf report-psychologie.de erscheint am 25. 11., dazu gibt’s wie immer passende Literaturtipps, Downloads, Links und Veranstaltungshinweise unter www.report-psychologie.de/thema-des-monats.

Würdigung eines großen Psychologen: Otto-Selz-Symposium am 29. November
Anlässlich des 70. Todestags seines Namensgebers veranstaltet das Otto-Selz-Institut für Angewandte Psychologie der Uni Mannheim am 29.11.2013 ein öffentliches Symposium, bei dem auch ein neues digitales Archiv der Arbeiten des Pioniers der Kognitiven Psychologie vorgestellt wird. Otto Selz war Mitbegründer der Denkpsychologie und beeinflusste das Werk seiner Zeitgenossen wie etwa das Karl Poppers. Unterdrückt, verfolgt und schließlich ermordet von den Nationalsozialisten, wurde erst in jüngster Zeit die herausragende Bedeutung seiner Forschung wiederentdeckt. Mehr Info unter www.uni-mannheim.de

"Finanzielles Selbstmanagement" demnächst Thema bei FG Finanzpsychologie
Eine aktuelle Forschungsarbeit zum Thema: "Finanzielles Selbstmanagement – Der Zusammenhang vom Umgang mit Geld und Wohlbefinden" wird beim nächsten Treffen der Fachgruppe Finanzpsychologie im BDP am 6. Dezember in Wiesbaden vorgestellt und diskutiert. Außerdem steht die Planung einer Tagung "Finanzpsychologie in der Praxis" in 2014/2015 zur Diskussion. Mehr Info unter www.wirtschaftspsychologie-bdp.de

Workshop für Studierende gibt Einblicke in die Berufspraxis
Die Bundesvereinigung der Studierenden im BDP veranstaltet am 14./15.12.2013 einen Workshop an der Uni Eichstätt. Er soll den Studierenden einen Einblick in den Alltag von Psychologen in verschiedenen Tätigkeitsbereichen geben. Zwei Workshops sind den Psychotherapie-Verfahren gewidmet. Außerdem stehen die Themen Personalauswahl, Gesundheitsmanagement, Notfallpsychologie, Verkehrspsychologie und Schulpsychologie auf dem Programm. Details auf www.bv-studenten-bdp.de

Fachtag Coaching
Die Sektion Wirtschaftspsychologie im BDP und die BDP-Landesgruppe NRW machen am 10.2.2014 Coaching zum Thema eines Fachtages in Bonn. In hochkarätig besetzten Vorträgen und Workshops geht es vorrangig um eine praxisorientierte Anwendung von Coaching, daneben soll der kollegiale Austausch nicht zu kurz kommen. Achtung: Maximal 50 Teilnehmer – rechtzeitig anmelden! Mehr Info auf Anfrage per E-Mail an Info@wirtschaftspsychologie-bdp.de

28th Conference of the European Health Psychology Society: Call for abstracts
Die vom 26. bis zum 30. August 2014 in Innsbruck stattfindende Konferenz steht unter dem Motto “Beyond prevention and intervention: increasing well-being“. Beiträge können bis zum 14.2.2014 angemeldet werden. Mehr Info auf der Kongress-Website unter www.ehps2014.com

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick:
www.bdp-verband.de/aktiv/termine.html

   ZU GUTER LETZT


Beim Backenbart des Königs...
Emotionen sind abhängig von Zeit und Raum, kulturell geformt und sozial erlernt. Ein neues Internetportal macht dies an konkreten Beispielen greifbar. Was der Backenbart von Wilhelm I. über die öffentliche Meinung zu königlicher Macht erzählt, erfahren Sie unter www.history-of-emotions.mpg.de

Zum BDP


BDP-Newsletter Archiv
Hans-Werner Drewe (Tel. 030 - 209 166 660, E-Mail)