BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
  Datenschutz
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter August 2008

  • Altersgrenze für Psychotherapeuten und Ärzte fällt
  • BDP: Bachelor-Absolventen sind keine "Psychologen"
  • Innovative Suchmaschine vereinfacht die Jobrecherche
  • Fortbildungspunkte der PTK für 18. Bundeskongress für Schulpsychologie
  • Studentische Raumbetreuer/innen für den Bundeskongress Schulpsychologie gesucht
  • Journal of European Psychology Students (JEPS) ruft zu Mitarbeit auf
  • Aktuelles Urteil: Ende der Gebührenpflicht für Büro-PCs?
  • VPP im BDP: Einträge im Portal "arzt-auskunft" überprüfen
  • BDP intern: Präsidiumsbeauftragte berufen
  • Neue Volltext-Suchmaschine für Buchinhalte
  • Mit dem BDP-Scheckheft die PID-Aufnahmegebühr sparen
  • Versicherungsangebote des BDP-Wirtschaftsdienstes stark nachgefragt
  • SERVICE, TIPPS und TERMINE

AKTUELLES THEMA

Altersgrenze für Psychotherapeuten und Ärzte fällt
Vertragspsychotherapeuten und -ärzte sollen zukünftig auch über der Altersgrenze von 68 Jahren arbeiten dürfen. Eine entsprechende Gesetzesänderung werde bald erfolgen, bestätigte nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 12. August ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums.

NACHRICHTEN

BDP: Bachelor-Absolventen sind keine "Psychologen"
Absolventen eines Bachelor-Studiengangs in Psychologie bzw. in einer ihrer Teildisziplinen sollen nach Auffassung des BDP nicht die mit dem professionellen Psychologen verbundene Berufsbezeichnung "Psychologin/Psychologe" führen dürfen. Berufschancen für Bachelors sieht der BDP im Wesentlichen in Assistenztätigkeiten und selbstständigen Tätigkeiten unter Anleitung von Diplom-Psychologen/innen oder Master Sc. in Psychologie im Rahmen der erworbenen spezifischen Kompetenzen. Aufgrund der geringeren tariflichen Eingruppierung prognostiziert der BDP für Bachelor-Absolventen zudem Chancen in Bereichen, in denen Psychologen aus Kostengründen nicht oder selten tätig sind und psychologische Dienstleistungen in Delegation von anderen Berufsgruppen erbracht werden. Insofern könne man von guten ersten Berufsaussichten für Bachelor der Psychologie ausgehen, unabhängig davon, dass mittelfristig der berufliche Aufstieg mit dem Master verbunden ist. Mehr zum Thema Qualifikation und Berufschancen und einen Überblick über die neuen Bachelor-Programme.

Innovative Suchmaschine vereinfacht die Jobrecherche
Wer als Psychologe/in auf Stellensuche ist, sollte nach einer Empfehlung des Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) die Job-Suchmaschine Opportuno ausprobieren. Diese arbeitet besonders komfortabel und hat deshalb soeben den SuMA Award 2008 für innovative Technologie erhalten. Das Stichwort "Psychologie" ergab lt. ZPID bei einem aktuellen Test (15.8.08) 390 Treffer, die unmittelbar nach Beendigung des Tippens des Suchbegriffs dynamisch dargestellt werden. Diverse Eingrenzungen sind möglich. Angezeigt werden Jobtitel, Arbeitgeber, Arbeitsort und Zeitpunkt, zu dem Opportuno das Angebot gefunden hat. Klickt man einen Treffer an, wird die Original-Stellenanzeige angezeigt.

Fortbildungspunkte der PTK für 18. Bundeskongress für Schulpsychologie
Die Teilnahme am 18. Bundeskongress für Schulpsychologie (24.-26.9.2008 in Stuttgart) wurde mit 14 Fortbildungspunkten durch die Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg zertifiziert. 12 Fortbildungspunkte erhält zudem gutgeschrieben, wer an der "Jungen BUKO" im Vorfeld des Kongresses teilnimmt. Der Bundeskongress beschäftigt sich mit dem Thema "Gute Schule - Gesunde Schule - Beiträge zur Lehrergesundheit" und wird sowohl den aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand als auch im Rahmen von Workshops Projekte, Initiativen und Praxisberichte von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen vorstellen. "Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Belastungen im Lehrerberuf steigen, dass aber auch der Umgang mit den Belastungen gelernt sein will", betont die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Annegret Kramp-Karrenbauer, in ihrem Grußwort. Für die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) stellt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Manfred Hagelstein, fest: "Aktuelle, gemeinsame Strategien des Kultusministeriums Baden-Württemberg und der UKBW beispielsweise bei der Umsetzung von Gefährdungsbeurteilungen an Lehrerarbeitsplätzen zeigen, wie wichtig gerade die Arbeit und die Unterstützungsangebote der schulpsychologischen Beratungsstellen für das Wohlergehen von Schulleiterinnen und Schulleitern, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern in den Schulen sind." Mit der "Jungen BUKO" bietet die Sektion Schulpsychologie jungen und neu eingestiegenen Schulpsychologen/innen ein Workshopangebot, ihre Kompetenzen in der Arbeit mit Lehrergruppen auszubauen sowie Kontakte und Netzwerke mit anderen neuen Kollegen/innen zu knüpfen. Anmeldungen zur BUKO 2008 sind noch möglich.

Studentische Raumbetreuer/innen für den Bundeskongress Schulpsychologie gesucht
Für den 18. Kongress für Schulpsychologie (24.-26.9.2008 in Stuttgart - s. voraufgehenden Beitrag) werden noch studentische Raumbetreuer/innen gesucht. Für die eintägige technische und organisatorische Betreuung eines Workshopraums und die Zahlung der Verpflegungspauschale von EUR 95,- können Studierende an der gesamten Veranstaltung teilnehmen. Interessenten/innen melden sich bitte bei der Deutschen Psychologen Akademie GmbH per E-Mail oder telefonisch unter 0228-9873148.

Journal of European Psychology Students (JEPS) ruft zu Mitarbeit auf
Wie die European Federation of Psychology Students Associations (EFPSA) ankündigt, bereitet die Redaktion des geplanten Journal of European Psychology Students (JEPS) derzeit das Erscheinen der ersten Ausgabe vor. Gesucht wird daher nach Forschungsartikeln und Literaturbesprechungen von Psychologiestudenten in ganz Europa. JEPS, ein Service des Research Network (R-Net) of EFPSA, möchte qualitativ hochwertigen studentischen Arbeiten eine Stimme geben, die in ganz Europa vernommen wird. Zugleich sollen Studenten/innen der Psychologie Erfahrungen in der Publizierung von Beiträgen sammeln und ihre Fähigkeiten zu wissenschaftlichem Schreiben trainieren können. JEPS soll zweimal jährlich online erscheinen. Redaktionsschluss für die erste Ausgabe ist der 15. September 2008. Mehr Infos.

Aktuelles Urteil: Ende der Gebührenpflicht für Büro-PCs?
Seit 2007 müssen Besitzer eines internetfähigen Büro-Computers Rundfunkgebühren zahlen. Das Verwaltungsgericht Koblenz hat jetzt allerdings im Falle eines Rechtsanwalts anders entschieden. Da der Freiberufler seinen internet-fähigen Büro-Computer zu Schreib- und Recherchearbeiten nutzt und somit nicht zum Rundfunkempfang "bereit halte", habe er keine Rundfunkgebühren für den PC zu zahlen (Az.: 1 K 496/08.KO). Es müsse auf die objektive Zweckbestimmung des Gerätebesitzes abgestellt werden, nicht schon allein auf den Besitz an sich, meint das Gericht. Der internetfähige PC werde anders als andere multifunktionale Geräte wie Radiowecker oder Stereoanlage nicht typischerweise (auch) zum Empfang von Rundfunk bereit gehalten, sondern umgekehrt sei bei beruflicher Nutzung der Einsatz des PC zum Rundfunkempfang typischerweise fernliegend. Auch verfassungsrechtlich sei der Rechtsanwalt in seinem Grundrecht auf Informationsfreiheit unverhältnismäßig eingeschränkt. Denn er könne das Internet als allgemein zugängliche Informationsquelle nicht "ungehindert" nutzen, wenn er dafür unvermeidbar Rundfunkgebühren zahlen müsse, für eine Leistung, die ihm aufgedrängt werde. Nach Ansicht von BDP-Justiziar Jan Frederichs wird der Rechtsstreit - das Urteil ist nicht rechtskräftig - mit großer Wahrscheinlichkeit die Gerichtsinstanzen durchschreiten und es wäre verfrüht, das Ende der Gebührenpflicht für Büro-PCs eingeläutet zu sehen. Vorsorglich rät Frederichs in seinem ausführlichen Kommentar allen Betroffenen, die Rundfunkgebühren für den Büro-PC "unter Vorbehalt" zu zahlen.

VPP im BDP: Einträge im Portal "arzt-auskunft" überprüfen
Der Verband Psychologischer Psychotherapeuten (VPP) im BDP weist darauf hin, dass die "Stiftung Gesundheit" unter der Web-Adresse arzt-auskunft.de ein Portal anbietet, mit dessen Hilfe nicht nur eine Arzt- und Psychotherapeutensuche möglich ist, sondern bei dem auch Patienten-Bewertungen zu den einzelnen Ärzten und Psychotherapeuten hinterlegt werden können, ohne dass zuvor das Einverständnis des jeweiligen Behandlers abgefragt würde. Der VPP hält dies für ein problematisches Vorgehen und fordert seine Mitglieder auf, die Einträge in dieser Datei zu überprüfen und bei Nicht-Einverständnis eine Mitteilung an den Vorstand der Stiftung zu richten. Aus Sicht des VPP stellt dieses Portal keine zusätzliche Serviceleistung dar, da auch in den Datenbanken der Kassenärztlichen Vereinigungen sämtliche KV-zugelassenen Psychotherapeuten verzeichnet sind und außerdem beim Psychotherapie-Informations Dienst (PID) der Deutschen Psychologen Akademie des BDP und bei der Arbeitsgemeinschaft "psych-info" der Psychotherapeutenkammern Auskünfte zu Psychotherapeuten erhältlich sind.

BDP INTERN

Präsidiumsbeauftragte berufen
Für die Amtszeit 2008-2010 hat das Präsidium des BDP auf seiner Sitzung am 21.6.2008 für diverse Aufgabenbereiche die nachfolgend genannten Personen als Beauftragte benannt bzw. in ihren Funktionen bestätigt. Menschenrechte: Frau Dipl.-Psych. Eva van Keuk (neu), BDP-AK Religionspsychologie, Spiritualität und Psychomarkt: Dipl.-Psych. Werner Gross, Kinderrechte: Dipl.-Psych. Dr. Klaus Neumann, Datenschutz: Dipl.-Psych. Werner Lohl, Ethikkommission: Dipl.-Psych. Carola Brücher-Albers, Migration/Integration: Dipl.-Psych. Michael Ziegelmayer, Tarifkommission Verdi: Dipl.-Psych. Laszlo Pota.

SERVICE

Neue Volltext-Suchmaschine für Buchinhalte
Die Zukunft des Buches ist digital - so die Auffassung der Buchhandelsbranche, die dem Leser mit der neuen Internetplattform libreka! völlig neue Recherche- und Informationsmöglichkeiten bieten will. Auch der Deutsche Psychologen Verlag beteiligt sich an diesem Projekt und hat die ersten 45 Bücher in die Datenbank eingestellt. Die neue Suchmaschine libreka! bietet die Möglichkeit, eine Volltextsuche in den Inhalten der erfassten Publikationen vorzunehmen. Besonders nützlich: Man bekommt dabei nicht nur die Zahl der Treffer im Buch angezeigt, sondern erhält auch Informationen, in welchem Kontext der Begriff verwendet wird und kann sogar einzelne Buchseiten Probelesen. Neugierig geworden? Hier geht's zu libreka!. Alle DPV-Titel bekommt man angezeigt, wenn man bei der erweiterten Suche den Verlagsnamen eingibt. Bestellen kann man die Bücher weiterhin über die bekannte Shop-Adresse des DPV: psychologenverlag.de

Mit dem BDP-Scheckheft die PID-Aufnahmegebühr sparen
Exklusiv für BDP-Mitglieder bietet die Deutsche Psychologen Akademie (DPA) im neuen BDP-Servicescheckheft auf S. 17 einen Coupon, mit dem Interessenten gleich zwei Mal sparen können: Zum einen entfällt die reguläre Aufnahmegebühr in Höhe von 25,00 Euro für den Psychotherapie-Informations-Dienst (PID), und zum anderen entfallen die Kosten in Höhe von 15,00 Euro für den dortigen Premium-Eintrag mit eigener Mini-Homepage. Aber Achtung, das Angebot ist begrenzt bis zum 30.9.2008!

Versicherungsangebote des BDP-Wirtschaftsdienstes stark nachgefragt
Eine rege Nachfrage nach Angeboten zur Berufshaftpflichtversicherung und zur privaten Altersvorsorge verzeichnet der Wirtschaftsdienst (WD) des BDP. Mit den Coupons, die Ende Juli im neuen BDP-Servicescheckheft an die BDP-Mitglieder versandt wurden, haben in den vergangenen drei Wochen bereits knapp 70 Interessenten Angebotsunterlagen beim WD angefordert. Das Team des WD und seiner Kooperationspartner ist bemüht, die Anfragen rasch zu beantworten, bittet aber um Verständnis, falls es urlaubsbedingt einmal zu einer kleinen Zeitverzögerung bei der Rückmeldung kommen sollte. Wer gerade selbst erst aus dem Urlaub zurück ist und noch ein Angebot beim WD anfordern möchte, kann dies mit den portofreien Scheckheft-Coupons, die ein ganzes Jahr lang gültig sind, selbstverständlich weiterhin tun. Wichtig dabei: Coupons bitte vollständig ausfüllen - inkl. Adressfeld bzw. Mitgliedsnummer! Auskünfte gibt der WD gerne unter Tel. 0228 - 641022 oder bei einer E-Mail.

Bücher mit Preisvorteil für BDP-Mitglieder: Bis zu 25% sparen + portofreie Lieferung
Eine aktuelle Übersicht über alle Titel aus dem Verlagsprogramm des Deutschen Psychologen Verlags, die BDP-Mitglieder zur Vorteilspreisen erhalten, finden Sie hier. Tipp: Nutzen Sie für Ihre Bestellung den Coupon aus dem neuen BDP-Servicescheckheft 2008 (S. 25) und Sie erhalten die Lieferung garantiert versandkostenfrei - ganz egal, was Sie bestellen!

Neu beim DPV: Praxistipps per E-Mail abonnieren
Der Deutsche Psychologen Verlag versendet künftig regelmäßig und kostenfrei Infos zu aktuellen Veröffentlichungen und interessanten Themen für die Berufspraxis per E-Mail an Interessenten. Die Registrierung für diesen E-Mail-Dienst ist online möglich.

Jetzt noch bis zum 23.8.2008 Frühbucherrabatt nutzen!
Verhaltenstraining zur Stressprävention und -bewältigung - in dieser Kursleiterschulung wird ein bewährtes Breitbandprogramm zur Stressprävention vorgestellt und trainiert. Die Veranstaltung findet an zwei Wochenenden in München statt. Nach ihrer Absolvierung können Kurse zur primären Prävention für die Krankenkassen angeboten werden. Starttermin: 18.10.2008. Nähere Informationen.

Fortbildungscurriculum Supervision in Berlin
Die Supervisionsfortbildung der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) will Psychologen/innen befähigen, auf der Basis ihrer bislang erworbenen Möglichkeiten z.B. als Klinische, Schul- oder ABO-Psychologen und vor dem Hintergrund ihrer spezifischen Fortbildung eine qualifizierte Supervisionspraxis zu leiten. Das aus 12 Seminaren bestehende Fortbildungskonzept ist schulübergreifend, interdisziplinär und methodenplural angelegt. Starttermin: 24.10.2008. Nähere Informationen. Achtung: Auch hier noch bis zum 29.8.2008 den Frühbucherrabatt nutzen!

Kompaktfortbildung "Angewandte Gesundheitspsychologie"
Bis zum 4.9.2008 noch mit Frühbucherrabatt gebucht bietet die Kompaktfortbildung "Psychologische Gesundheitsförderung" eine fundierte praxisorientierte Qualifikation für eine Tätigkeit als Trainer(in) und Berater(in) im Bereich der psychologischen Gesundheitsförderung. Sie vermittelt in 140 Unterrichtseinheiten praktische Kernkompetenzen der motivationsfördernden Beratung und der Gruppenleitung für zentrale Handlungsfelder der Gesundheitsförderung, wie sie von Spitzenverbänden der Krankenkassen zur Umsetzung des § 20 SGB V definiert worden sind. Starttermin: 30.10.2008. Nähere Informationen.

Podiumsdiskussion: Was braucht ein guter Coach?
Aktuelle Trends zu Weiterbildung und Training, Personaldienstleistungen und Personalsoftware stehen am 9. /10. September 2008 in Köln auf Europas größter Personalfachmesse "Zukunft Personal" im Mittelpunkt. Die Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell organisiert am 10. September 2008, 12.45-13.30 Uhr in Halle 5.2, Forum 7, eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Psychologie, Strategie oder doch nur Empathie - was braucht ein guter Coach?" Diskussionsteilnehmer sind Dr. Christine Kaul/Leiterin Coaching bei Volkswagen Coaching, Achim Mollbach/Principal, Executive Coach bei Kienbaum, Herbert Urmann und Professor Dr. Jörg Fengler/Universität Köln. Moderiert wird die Diskussion von Uschi Gersch/BDP. Während der Messe ist Wirtschaftspsychologie aktuell in Halle 5.2 am Stand U0.2 vertreten. Weitere Infos.

Ihre Stellenanzeige im Schwerpunkt Talentmanagement
Suchen Sie einen qualifizierten Personal- oder Wirtschaftspsychologen oder sind Sie selbst auf Stellensuche? Dann schalten Sie Ihre Stellenanzeige oder Ihr Stellengesuch im nächsten Themenschwerpunkt Talentmanagement der Wirtschaftspsychologie aktuell, der am 25. September 2008 erscheint. Ihre Anzeige wird bestmöglich im redaktionellen Innenteil platziert. Im Schwerpunkt Talentmanagement, in dem sich alles um Findung und Bindung von High Potentials dreht, ist Ihre Stellenanzeige auch inhaltlich perfekt aufgehoben. Die Mediadaten der Zeitschrift finden Sie hier. Haben Sie weitere Fragen? Wir beraten Sie gern ausführlich. Schreiben Sie einfach eine E-Mail und wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

TIPPS UND TERMINE

Vom "Aktuellen Rentenwert" bis "Zusatzversorgung"
"Altersgrenze", "Riester-Förderung" oder "Witwenrente" - diese und viele weitere wichtige Fachbegriffe aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der zusätzlichen Altersvorsorge erläutert das Rentenlexikon des Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Den Erfolg steigern durch DIN 33430 Intensivtrainings
In Kürze beginnt eine neue Runde der DIN 33430-Trainings. Die Eignungsbeurteilungs-Norm wird immer mehr zu einem Synonym für professionelles Vorgehen bei den entscheidenden Personalprozessen. Die Zahl der Lizenzinhaber nimmt kontinuierlich zu. Mitarbeiter der meisten Dax 30 Unternehmen haben an den DIN-Trainings teilgenommen und eine der Lizenzen erworben. Die ersten beiden Module finden vom 17. bis zum 19.9.2008 in Bonn statt und werden von den renommierten Trainern Dr. Martin Kersting und Prof. Gerhard Stemmler geleitet. Näheres hier.

Musik im Spannungsfeld von Fremdem und Vertrautem
Am 23. und 24. September findet in Bonn das dritte Musikpsychologie-Symposium mit dem Titel "Musik in Fremdwahrnehmung und Eigenbild" statt. Veranstalter sind wieder der Leiter Militärmusikdienst der Bundeswehr und die Gruppe Wehrpsychologie. Anfragen/ Anmeldung per E-Mail.

"Querdenker" Gunter Dueck eröffnet erste WiPs-Coaching-Tagung
Der Verband zur Förderung der Wirtschaftspsychologie (WiPs) veranstaltet am 28.11.2008 in Darmstadt unter dem Motto "Wertschöpfung durch Coaching - ein Werkstattforum" seine erste Coaching-Tagung. Unterstützt wird die Veranstaltung vom BDU-Fachverband Personal sowie von der Sektion Wirtschaftspsychologie im BDP, deren Mitglieder zu Vorzugskonditionen teilnehmen können. Für den Eröffnungsvortrag konnte als Key-Note-Speaker der renommierte und profilierte querdenkende Philosoph Prof. Dr. Gunter Dueck gewonnen werden. Im Anschluss werden im Rahmen von vier Foren jeweils ein Unternehmensvertreter und ein Coach im Tandem auf die zentralen Themen Management Coaching in der Praxis, Top Executive Coaching, Coaching niedrigerer Hierarchieebenen sowie Aufbau und Management von Coaching-Pools eingehen. Anmeldung (Frühbucherrabatt bis 1. Oktober) und alle Informationen zur Tagung.

Noch 100 Tage bis Erkner
Vom 21. bis zum 23. November 2008 hält die Fachgruppe Rehapsychologie im BDP ihre diesjährige Tagung unter dem Thema Belastung - Stress - Burnout, Therapie und Prävention ab. Treffpunkt ist wieder Berlin/Erkner. Programm und Anmeldeunterlagen sind auf der Homepage der Fachgruppe verfügbar.

ZU GUTER LETZT

Wie viel Hering steckt im Menschen?
Ein Heringsschwarm kann bekanntlich von selbst seine Richtung ändern. Riesige Glühwürmchen-Populationen in Malaysia sind in der Lage, synchron zu blinken, um Weibchen anzulocken. In Bremen soll nun am kommenden Wochenende (22.-24.8.) im Feldversuch herausgefunden werden, ob Menschenmengen ähnliche Leistungen der Selbstorganisation erbringen können. Wer mitschwärmen will, klicke hier.

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick.

Newsletter-Redaktion:
Hans-Werner Drewe (Tel. 0228-987 31-16, drewe@bdp-verband.de)