BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
Zum öffentlichen Bereich









    
    

BDP-Newsletter September 2015

In dieser Ausgabe:

• Föderationsinitiative erfolgreich: Mindeststandards für Gutachten festgelegt
• Titelschutz: BDP setzt sich für Interessen der Verbraucher und des Berufsstands ein
• BDP legt Kompendium zum „Berufsbild Psychologie“ vor
• Replikationsstudie: Psychologie gibt Beispiel für andere Wissenschaften
• Jetzt anmelden zum Tag der Psychologie 2015!
• Verkehrspsychologische Fachtagung: FAS - Ende der Begutachtung der Fahreignung?
• Sportpsychochologen laden ein zum fachlichen Austausch
• Drei neue Professuren an der PHB
• Aktuelle Sonderaktion des PID für BDP-Mitglieder
• Datenschutz: BDP-Wirtschaftsdienst Flaggschiff seiner Branche
• Mitgliederwerbung: Zum fünften Mal heißt es „Herbstvorteil“
• Vorteilscoupons für BDP-Mitglieder auch im Oktober
• Bitte vormerken: Herbst-Delegiertenkonferenz des BDP am 7./8. November in Berlin
• SERVICE, TIPPS und TERMINE

   AKTUELLES THEMA


Föderationsinitiative erfolgreich: Mindeststandards für Gutachten festgelegt
Das gemeinsame intensive Engagement von BDP und Deutscher Gesellschaft für Psychologie (DGPs) für verbindliche Standards bei familienpsychologischen Gerichtsgutachten trägt jetzt fächerübergreifend Früchte. Die Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen (BDP und DGPs) und die von ihr mit ins Boot geholten juristischen und medizinischen Fachverbände und Kammern einigten sich auf „Mindestanforderungen an Gutachten im Kindschaftsrecht“. Als drei ihrer wesentlichen Aspekte zählen dazu Transparenz, Nachvollziehbarkeit und wissenschaftlich fundiertes Vorgehen. Die fachübergreifenden Qualitätsstandards waren unter Begleitung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) in den vergangenen Monaten von Experten erarbeitet worden. Sie werden in Kürze beim BDP und den anderen beteiligten Institutionen online abrufbar sein. BDP und DGPs setzen sich schon seit vielen Jahren für die Qualitätssicherung bei der Gutachtenerstellung ein und haben bereits 1995 hohe Qualitätsstandards für Gutachten von zertifizierten Fachpsychologen für Rechtspsychologie BDP/DGPs eingeführt. Eine verbesserte und spezifische Aus-, Fort- und Weiterbildung fordern die Experten jetzt für alle beteiligten Berufsgruppen. Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de

   NACHRICHTEN


Titelschutz: BDP setzt sich für Interessen der Verbraucher und des Berufsstands ein
Der BDP hat aus aktuellem Anlass erneut darauf hingewiesen, dass die Berufsbezeichnung „Psychologe“ und mithin die Wortverbindungen wie z.B. „Rechtspsychologe“ oder „Wirtschaftspsychologe“ eine bestimmte Qualifikation voraussetzen und nicht aufgrund irgendwelcher tatsächlicher oder vermeintlicher psychologischer Kompetenzen geführt werden dürfen. „Bei rund 64.000 Psychologen, die ihr Hauptfachstudium der Psychologie mit Diplom oder zunehmend auch mit Bachelor und Master abgeschlossen haben, wird eben diese Qualifikation erwartet“, erklärt BDP-Justiziar Rechtsanwalt Jan Frederichs. „Dies schützt § 5 Abs. 1 Nr. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).“ Damit Verbraucher und Öffentlichkeit darauf vertrauen können, geht der BDP gegen Verstöße gegen den Titelschutz rechtlich vor und vertritt damit zugleich die beruflichen Interessen seiner Mitglieder. Im aktuellen Fall unternimmt der BDP rechtliche Schritte gegen einen Professor aus Bayern, der ein Studium im ersten Hauptfach Philosophie und im zweiten Hauptfach Psychologie mit einem Magister artium abgeschlossen hat und öffentlich (z. B. auf Focus online) darauf beharrt, dass er sich „Wirtschaftspsychologe“ nennen dürfe. Der BDP hat gegen diesen Anbieter inzwischen wegen Irreführung über seine Befähigung Klage eingereicht, nachdem eine Abmahnung nicht fruchtete. Mehr Info unter www.bdp-verband.de

BDP legt Kompendium zum „Berufsbild Psychologie“ vor
Einblick in zentrale Felder, in denen Psychologen tätig sein können, gibt der BDP jetzt mit dem soeben vorgelegten Kompendium „Berufsbild Psychologie“. Vor dem Hintergrund des zunehmenden gesellschaftlichen Bedarfs an psychologischer Expertise wolle der BDP mit dem Kompendium den Status quo in aller Kürze darstellen, erklärt BDP-Präsident Professor Dr. Michael Krämer. Der Überblick über die Haupteinsatzgebiete von Psychologen/innen und die hierfür erforderlichen Qualifikationen soll nicht nur Studierenden, sondern auch den Nachfragenden nach psychologischen Dienstleistungen eine Orientierung geben. Wer sich als „Verbraucher“ an einen Absolventen der Psychologie wendet, soll sicher sein, dass er eine qualitativ hochwertige Unterstützung erhält. Das Kompendium „Berufsbild Psychologie“ wird ergänzt durch den BDP-Bericht 2015 „Quo vadis, Psychologie?“. Er fußt auf den Ergebnissen des Tages der Psychologie 2014 und enthält Vertiefendes zum Thema. BDP-Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de. Beide Publikationen stehen zum Download zur Verfügung unter www.bdp-verband.de bzw. www.bdp-verband.de

Replikationsstudie: Psychologie gibt Beispiel für andere Wissenschaften
Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) hat die Durchführung der internationalen Replikationsstudie begrüßt, deren kürzlich in der Fachzeitschrift SCIENCE veröffentlichte Ergebnisse eine großes mediales Echo hervorgerufen haben. Die Psychologie messe der Stabilität ihrer Befunde einen hohen Stellenwert bei und gebe damit ein Beispiel für andere Wissenschaften, betont die DGPs. Nach Aussage ihrer Präsidentin Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm ist sich die DGPs ihrer Verantwortung für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards in der psychologischen Forschung bewusst und unterstützt Ansätze zur Qualitätssteigerung. Die von den Medien als Beleg für die mangelhafte Replizierbarkeit psychologischer Effekte herausgestellten Ergebnisse bedeuteten nicht, dass die berichteten Resultate in den Originalstudien falsch oder nicht vertrauenswürdig sind. Solche Befunde zeigten vielmehr, dass psychologische Prozesse oft kontextabhängig sind und ihre Generalisierbarkeit weiter erforscht werden muss. DGPs-Pressemitteilung unter www.dgps.de

Jetzt anmelden zum Tag der Psychologie 2015!
Nicht Defiziten und Demenz sondern den Möglichkeiten der Menschen zur aktiven Einflussnahme auf ihren persönlichen Alterungsprozess und ihr Wohlbefinden gilt das Motto „Altern und Gesundheit“ des diesjährigen Tages der Psychologie, den der BDP am 26.11. in Berlin veranstaltet. Wie immer, wenn es um das Erforschen und Verändern von Einstellungen, Erleben und Verhalten geht, haben Psychologen/innen auch hier wichtige Beiträge zu leisten, ist Dipl.-Psych. Julia Scharnhorst, Leiterin des Fachbereichs Gesundheitspsychologie im BDP überzeugt. Dementsprechend bringt das von ihr zusammengestellte Tagungsprogramm zum Ausdruck, dass sie das Altern und seine Gestaltung nicht nur dem Gesundheitswesen überlassen, sondern dazu ermutigen will, das Leben bis zum Schluss selbst zu gestalten. BDP-Mitglieder zahlen eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 79 Euro (Nichtmitglieder 119 Euro). Bei Anmeldung bis zum 25. September wird automatisch zusätzlich ein Frühbucherrabatt von 20 Prozent abgezogen. Von der Berliner Psychotherapeutenkammer gibt's drei Fortbildungspunkte. Mehr Info unter www.psychologenkongress.de



Verkehrspsychologische Fachtagung: FAS - Ende der Begutachtung der Fahreignung?
Die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen (FAS) schreitet unaufhörlich voran. Für Verkehrspsychologen/innen stellen sich vor allem die Fragen, ob der versprochene Gewinn an Verkehrssicherheit tatsächlich eintreten und wie sich die Delinquenz im Straßenverkehr unter diesen Bedingungen weiter entwickeln wird. Kann verkehrsauffälliges Verhalten im Sinne der Fahreignungsdiagnostik künftig ausgeschlossen werden oder wird es ganz neue Kategorien von Verstößen geben? Wie sind verkehrspsychologische Reha-Maßnahmen in Kombination mit FAS zu bewerten? Und wie ist es juristisch zu bewerten, wenn das FAS doch mal einen Fehler gemacht hat? Um diese und andere Fragen zu erörtern veranstaltet die Sektion Verkehrspsychologie im BDP zusammen mit der SRH Hochschule Heidelberg am 25.11.2015 in Heidelberg eine Fachtagung mit dem Titel „Fahrerassistenzsysteme (FAS) und Automatisierung im Fahrzeug - Das Ende der Begutachtung der Fahreignung?“. Die Teilnahme wird Verkehrspsychologen/innen von der Sektion als Fortbildung anerkannt! Mehr Info unter www.bdp-verkehr.de

Sportpsychochologen laden ein zum fachlichen Austausch
Zum Thema „Psychische Gesundheit im Leistungssport“ veranstaltet die Fachgruppe Sportpsychologie im BDP am 13. November im Haus der Psychologie in Berlin ihren 2. Tag der Sportpsychologie. Anhand von Fallbeispielen wird der Übergang zwischen psychischer Gesundheit und psychischer Leistungsbeeinträchtigung näher beleuchtet, außerdem wird die Netzwerkinitiative "MentalGestärkt - Psychische Gesundheit im Leistungssport" vorgestellt. In einem weiteren Workshop geht es um „Elterncoaching im Leistungssport“. Mehr Info unter www.wirtschaftspsychologie-bdp.de

Drei neue Professuren an der PHB
Die Psychologische Hochschule Berlin (PHB) des BDP hat mit dem Start des neuen Masterstudiengangs Psychologie ab dem Wintersemester 2015/16 drei neue Professuren eingerichtet. Berufen wurden Dr. Nikola Stenzel zur Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie), Prof. Dr. Timo Storck für Klinische Psychologie und Psychotherapie im Schwerpunkt Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Dr. Johannes Zimmermann für Methodenlehre und Psychologische Diagnostik. Mit diesen Berufungen gewährleistet die PHB eine ausgewogene Darstellung der Psychotherapieverfahren im Master Psychologie. Mehr Info unter www.psychologische-hochschule.de

   BDP INTERN


Aktuelle Sonderaktion des PID für BDP-Mitglieder
Eintrag sofort – Beitrag erst ab 2016! So lautet das aktuelle Angebot des Psychotherapie-Informations-Dienstes (PID) für BDP-Mitglieder. Außerdem entfällt wie immer für BDP-Mitglieder die einmalige Aufnahmegebühr. Der vom BDP gegründete PID berät seit mehr als zwei Jahrzehnten Patienten auf ihrem Weg zur geeigneten Psychotherapie und vermittelt ihnen Psychotherapeuten/innen in Wohnortnähe. Als BDP-Mitglied kann sich jetzt im Rahmen der Sonderaktion eintragen lassen (Mitgliedsnummer und Vermerk „Sonderaktion angeben!), wer die gesetzlichen Voraussetzungen zur Ausübung von Psychotherapie erfüllt. Mehr Info unter www.psychotherapiesuche.de/eintrag

Datenschutz: BDP-Wirtschaftsdienst Flaggschiff seiner Branche
Der Schutz der persönlichen Daten steht beim BDP und seinen Tochtergesellschaften ganz oben auf der Prioritätenliste. In der Branche der Versicherungsmakler, Finanzanlagen- und Darlehensvermittler sowie Dienstleistungsunternehmen von Verbänden nimmt der BDP-Wirtschaftsdienst (WD) Marktbeobachtungen zufolge diesbezüglich sogar eine Spitzenstellung ein, weil es eines der wenigen Unternehmen ist, die den Datenschutz so konsequent umsetzen. Daten von BDP-Mitgliedern und Kunden bzw. Interessenten werden in keinem Fall an Dritte weiter gegeben sondern ausschließlich zur Bearbeitung der eingehenden Anfragen und Anträge sowie zur laufenden Kundenbetreuung genutzt. Aktuell überprüft der WD mit der Deutschen Gesellschaft für Informationssicherheit (DGI AG) als seinem eigenen Datenschutzbeauftragten viele Geschäftsprozesse im Hinblick auf die Erfüllung der Anforderungen des Datenschutzes und richtet sie bei Bedarf neu aus. Nicht zuletzt ist auch dies ein Grund, die Produkte und Dienstleistungen des Spezialisten für Psychologen/innen zu nutzen. Mehr Info unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de bzw. www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Mitgliederwerbung: Zum fünften Mal heißt es „Herbstvorteil“
Auch 2015 und damit im fünften Jahr in Folge führt der BDP seine Werbeaktion „Herbstvorteil“ durch: Wer ab Oktober BDP-Mitglied wird, zahlt bis zum Jahresende keinen Mitgliedsbeitrag! Wieder für alle, die schon Mitglied sind, eine gute Gelegenheit, Kollegen/innen für den BDP zu gewinnen. Zumal es an weiteren Argumenten ja nicht fehlt: Der BDP steht für eine engagierte Interessenvertretung gegenüber der Politik, gezielte Medien- und PR-Arbeit und jede Menge Service für das einzelne Mitglied. Alles zur Mitgliedschaft und zum Weitersagen unter www.bdp-verband.de/service/mitgliederservice.shtml



Vorteilscoupons für BDP-Mitglieder auch im Oktober
Auch der nächsten Ausgabe von „report psychologie" (erscheint am 7. Oktober) liegen wieder zwölf neue Vorteilscoupons für BDP-Mitglieder bei, die diesmal unter anderem folgende Angebote enthalten: Mitglieder-Vorzugspreis für den "Tag der Psychologie 2015", BDP-Aktion "Herbstvorteil", Kostenlose Beratung durch die SABP, Mitgliederrabatte auf neue Seminarangebote der DPA, Neuer DPV-Onlineshop, Steuern sparen mit der BasisRente, Vorzugspreis für das Abo der Zeitschrift "Verhaltenstherapie" u.v.m. Alle neuen Coupon-Angebote sind ab 7.10. auch online abrufbar unter www.bdponline.de/intern/web/angebote/

Bitte vormerken: Herbst-Delegiertenkonferenz des BDP am 7./8. November in Berlin
Traditionell werden die Haushaltsberatungen für das kommende Jahr wieder einen Schwerpunkt auf der diesjährigen Herbst-Delegiertenkonferenz (DK) des BDP bilden. Außerdem wird der DK-Vorstand turnusgemäß neu gewählt. Das weitere Programm steht Anfang Oktober endgültig fest. Die DK tagt verbandsöffentlich, interessierte Mitglieder melden sich bitte bei Annika Mast (a.mast@bdp-verband.de).

   SERVICE


Job- und Praktikumsangebote aus Psychologie, Psychotherapie und HR im Netz
Täglich in rund 300 Job- und Praktikumsangeboten aus den Bereichen Psychologie, Psychotherapie und Human Resources (HR) schnell und kostenlos recherchieren - das bietet der Online-Stellenmarkt der BDP-Verbandszeitschrift "report psychologie". Mehr dazu unter www.report-psychologie.de/stellenmarkt/. Noch mehr Angebote - speziell für BDP-Mitglieder - findet man in der BDP-Stellenbörse (www.bdp-verband.de/stellenboerse) und der BDP-S-Praktikumsbörse (www.bdp-verband.de/praktikumsboerse/), die neuerdings mit Deutschlands führender Online-Stellenbörse StepStone kooperiert. Täglich können ca. 100 aktuelle Praktikumsanzeigen - vorrangig aus dem HR- und Diagnostikbereich - aufgerufen werden. Hinzu kommen weitere Praktikumsangebote aus anderen Berufsfeldern, z.B. Psychotherapie oder Schulpsychologie. Reinklicken lohnt sich also!

Erscheint in Kürze: „Rehabilitation – positiv, ressourcenorientiert, humorvoll?“
Zur diesjährigen 34. Jahrestagung des BDP-Arbeitskreises Klinische Psychologie in der Rehabilitation, die ab 25. September in Erkner bei Berlin stattfindet, erscheint beim Deutschen Psychologen Verlag wieder ein neuer Tagungsband. Er befasst sich mit den Stärken und Potentialen der Rehabilitation, der Rehabilitanden und auch der Therapeuten. Teilnehmer der Jahrestagung erhalten den Tagungsband automatisch (Anmeldungen noch möglich: www.bdp-klinische-psychologie.de). BDP-Mitglieder zahlen für den Sammelband den Vorteilspreis von 17,80 EUR (statt 19,80 EUR) und erhalten das Buch versandkostenfrei (Mitgliedsnummer angeben!) bei Bestellung unter www.psychologenverlag.de

Vorsorge-Check: Gutschein jetzt einlösen!
Nach Anhebung der maximal geförderten Beiträge seit dem 1.1.2015 ist die Basisrente nochmals attraktiver geworden. Darauf weist der BDP-Wirtschaftsdienst (WD) hin. Zudem erhöhe die erzielbare Steuerentlastung die Rendite für die entrichteten Eigenbeiträge, betont der WD. Wer investmentbasierte Produkte nutzt, kann darüber hinaus an den Chancen des Kapitalmarktes partizipieren. Um die im Einzelfall passende Lösung zu finden, stehen die Experten des BDP-Wirtschaftsdienstes für individuelle Beratungen zur Verfügung. Wichtig: Nur noch für kurze Zeit gibt's unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de einen Gutschein für einen kostenlosen Vorsorge-Check!

Nur noch wenige Tage: Sonderkonditionen für Kartenlesegeräte
Noch bis zum 30.9.2015 können BDP-Mitglieder die leistungsstarken Lesegeräte für die eGK/Krankenkassenkarten von CCV Celectronic zu deutlich vergünstigten Preisen erwerben. Mehr Info unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

WD-Tarifberatung: Beitragserhöhung minimieren oder ganz vermeiden!
Viele private Krankenversicherungen und Rechtsschutz-Versicherungen werden zum kommenden Jahr hin wieder ihre Beiträge erhöhen. In den Medien kursieren darüber hinaus Meldungen über bevorstehende „Anpassungen“ der Zusatzbeiträge bei den Gesetzlichen Krankenkassen von derzeit durchschnittlich 0,9 Prozent auf dann 1,1 bis 1,2 Prozent. Es kann sich daher für BDP-Mitglieder lohnen, sich von den Experten des BDP-Wirtschaftsdienstes individuell beraten zu lassen. Vielfach können durch Tarif- oder Versichererwechsel die Folgen der Anpassungen minimiert oder vermieden werden. Kontaktformular unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

HOTEL.DE: 20 Euro Extra-Rabatt bis zum 30. September
Wer als BDP-Mitglied bis zum 30.9. bei HOTEL DE eine Übernachtung bucht, erhält über den bis zu 30%igen Nachlass auf die jeweiligen tagesaktuellen Konditionen hinaus 20 Euro Extra-Rabatt. Voraussetzung ist, dass die Buchung über die Website des BDP-Wirtschaftsdienstes (www.bdp-wirtschaftsdienst.de) erfolgt und der Buchungscode HERBST-2015 eingegeben wird.

"VPP aktuell": Heft 30 mit Schwerpunkt "Humanistische Psychotherapie"
Die Humanistische Psychotherapie bildet einen Themenschwerpunkt in der neuen Ausgabe von „VPP aktuell“ (Heft 30). Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) hat angekündigt, bis Ende des Jahres eine Entscheidung über die Anerkennung der Humanistischen Psychotherapie als eine der vier Grundorientierungen der Psychotherapie zu treffen. Im neuen "VPP aktuell" werden die verschiedenen Ansätze vorgestellt. Außerdem gibt‘s Beiträge zu den Hintergründen des Antrags auf wissenschaftliche Anerkennung sowie zur humanistischen Hypnotherapie und weitere aktuelle Nachrichten. Das Einzelheft kostet für BDP-Mitglieder 9,80 Euro (statt 12,80 Euro), das Jahresabo 36,- Euro (statt 48,- Euro). Mehr Info und Bestellmöglichkeit unter www.vpp-aktuell.de.

In der neuen WP aktuell: Arbeitsbeziehungen, Kontakte und gute Kommunikation
Der Themenschwerpunkt „Kontakt und Beziehung“ in der neuen Ausgabe von Wirtschaftspsychologie aktuell dreht sich um gute Kommunikation. High-Quality-Connections können durch kognitive, emotionale und verhaltensbezogene Mechanismen aufgebaut werden. Diese spielen auch bei Verhandlungen eine wichtige Rolle. Wenn Mitarbeiter die neue Strategie des Unternehmens nicht ernst nehmen, liegt das auch daran, dass sie an die Vergangenheit nicht andocken können. Hier hilft Management mit Narrativen. Den druckfrischen Themenschwerpunkt gibt‘s bis zum 15. Oktober im neuen Kommunikations-Paket: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de



Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung
Die theoretischen Grundlagen, Kenntnisse und Fertigkeiten in der Motivierung und Behandlung von Rauchern vermittelt das „Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung“, das die Deutsche Psychologen Akademie vom 11. bis zum 13.11.2015 in Berlin durchführt. Ein weiteres Thema ist u. a. die verhaltenstherapeutische Behandlung nach dem gemäß § 20 SGB V anerkannten Programm „Nichtraucher in 6 Wochen“. Mehr Info unter www.psychologenakademie.de

Curriculum Notfallpsychologie - Einführungsmodul in Berlin
Das Einführungsmodul des Curriculums Notfallpsychologie der Deutschen Psychologen Akademie gibt einen ersten Überblick über die Themen- und Arbeitsfelder der Notfallpsychologie und bietet Orientierung in diesem vielfältigen, hochinteressanten Bereich. Es wird in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Notfallpsychologie der Sektion Klinische Psychologie des BDP durchgeführt und findet am 9.11.2015 in Berlin statt. Mehr Info unter www.psychologenakademie.de

Schülersuizid - Was Schulpsychologen und andere Helfer wissen sollten
Suizid von Schülern ist nach Unfällen die zweithäufigste Todesursache von Jugendlichen. Um (Schul)-Psychologen, Lehrkräfte und Sozialpädagogen für das Thema zu sensibilisieren, bietet die Deutsche Psychologen Akademie am 31.10.2015 in Berlin das eintägige Seminar „Schülersuizid - Was Schulpsychologen, Lehrer und andere Helfer wissen sollten“ an. In dem Workshop sollen Hintergründe, Psychodynamik, Warnsignale sowie Interventions-, Postventions- und Präventionsmaßnahmen dargestellt werden. Mehr Info unter www.psychologenakademie.de

Einführung in die psychosoziale Onlineberatung
Das Seminar der Deutschen Psychologen Akademie am 13.11.2015 in Berlin vermittelt fachbezogene Inhalte in einer Mischung aus Theorie und Praxis und gibt einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der psychosozialen Online-Beratung. Es findet zeitweise direkt am PC statt und unterstützt die Teilnehmer/innen bei der Weiterentwicklung einer eigenen, fundierten Haltung zu Chancen und Risiken dieser Beratungsform. Mehr Info unter www.psychologenakademie.de

   TIPPS UND TERMINE


Studie zu Lebenslauf und Berufserfolg – BDP bittet um Unterstützung
Den Zusammenhang zwischen Lücken im Lebenslauf und Berufserfolg untersucht eine Studie an der TU Dresden. Gesucht wird eine große Anzahl von Personen, die bereits als Arbeitnehmer mit regelmäßigem Gehalt tätig waren und die Untersuchung mit dem Ausfüllen eines kurzen Fragebogens (10 Min.) unterstützen. Der BDP erhofft sich auch berufspolitisch bedeutsame Erkenntnisse aus der Befragung und bittet um Unterstützung. Die Veröffentlichung der Ergebnisse in „report psychologie“ ist vorgesehen. Hier geht’s zum Fragebogen: www.soscisurvey.de

WD-Steuertipp Nr. 3: Steuerliche Behandlung von Ausbildungskosten
Inwieweit sind Ausbildungskosten steuerlich absetzbar und wie können bisher noch nicht geltend gemachte Aufwendungen trotzdem steuermindernd wirken? Diese Fragen beantwortet der BDP-Wirtschaftsdienst in seinem neuen Steuertipp unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

Praxis Schulpsychologie - neue Ausgabe am 1. Oktober
In Kürze erscheint eine neue Ausgabe des E-Mail-Informationsdienstes „Praxis Schulpsychologie“, herausgegeben von der BDP-Sektion Schulpsychologie. Hauptthemen sind die Wiedereingliederung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher und Supervision in der Schulpsychologie. Daneben geht es um Fachaufsicht und Schweigepflicht, Schulzentrierte Interventionen bei Schülern mit ADHS und Kollegiale Beratung in der Schule. Kostenfreies Abo unter www.praxis-schulpsychologie.de

Praxis der Rechtspsychologie: Demnächst Doppelheft zu Gutachten
Infolge von Umstrukturierungen bei der BDP-Sektionszeitschrift "Praxis der Rechtspsychologie" (vgl. BDP-Newsletter 6-2015) erscheint im Spätherbst dieses Jahres eine umfangreiche Doppelausgabe. Sie widmet sich aus aktuellem Anlass den "Rahmenbedingungen für Gutachten" (s. a. AKTUELLES THEMA). Mehr Info unter www.praxisderrechtspsychologie.de. Den Newsletter der Sektion Rechtspsychologie findet man/frau unter www.rechtspsychologie-bdp.de

Neu auf report-psychologie.de: Kreativität
Einst Alleinstellungsmerkmal erfolgreicher Künstler und Erfinder ist Kreativität heute zu einer Schlüsselqualifikation geworden. Doch was genau ist das eigentlich, die Kreativität? Wann können Ideen als kreativ angesehen werden? Und warum tun sich manche Menschen leichter damit als andere? Auf diese und weitere Fragen antwortet Prof. Dr. Norbert Groeben im Interview zum „Thema des Monats“. Dazu gibt’s wie immer passende Literaturtipps, Downloads, Links und Veranstaltungshinweise unter www.report-psychologie.de/thema-des-monats

„report psychologie“ im Oktober: App auf Rezept?
Die Oktober-Ausgabe von „report psychologie“ (erscheint am 7.10.) blickt in die Zukunft und beschäftigt sich mit dem kontrovers diskutierten Themenfeld „eHealth“ und wie man Menschen z.B. mit Gesundheits-Apps erreichen kann, die sonst nicht den Weg in eine psychotherapeutische Praxis finden würden. Was bedeutet das für Psychologen/innen und welche ethischen Aspekte gibt es? Im Fachartikel geht es um Einflussfaktoren auf die psychische Gesundheit von Assistenzärzten. Prof. Dr. Michael Krämer äußert sich im Interview zur aktuellen Diskussion zum Psychotherapeutengesetz.

Neu auf WP aktuell online: Arbeitslosigkeit verändert die Persönlichkeit
Arbeitslosigkeit verändert die Persönlichkeit deutlich. Das ergab eine Analyse der Daten von über 6.700 befragten Deutschen. Mehr auf der Webseite der Wirtschaftspsychologie aktuell: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Landespsychologentag Hessen
"Willkommen!? - Wie gelingt Integration des Fremden?" ist das Thema beim Landespsychologentag der BDP-Landesgruppe Hessen am 26.9.2015 in Frankfurt/M. Mehr Info unter bdponline.de

BDP-Mitgliederrabatt beim 2. Biologicum Almtal
Um das "Denken" geht es beim 2. Biologicum Almtal vom 8. bis 11. Oktober 2015 im österreichischen Grünau. Es referieren renommierte Vertreter der internationalen Spitzenforschung in der Neuro-Psychologie, der vergleichenden Verhaltens- und Kognitionsbiologie usw. BDP-Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf die Tagungsgebühr (im Anmeldeformularfeld unter Zusatzinfo „BDP-Mitglied“ eintragen!). Mehr Info unter www.biologicum-almtal.at

Neu: Tagesbuchungen beim Fachtag Notfallpsychologie
Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Fachgruppe Notfallpsychologie im BDP für den 4. Fachtag Notfallpsychologie (15.-17.10.2015 in Magdeburg) jetzt auch Tageskarten an. Mehr Info unter bdp-klinische-psychologie.de



Praktische Wege zur Finanzkompetenz
erörtert die Fachgruppe Finanzpsychologie unter der Frage „Welche Rolle spielt Selbstwirksamkeit?“ bei ihrem nächsten Treffen am 30.10.2015 in Wiesbaden. Mehr Info unter www.wirtschaftspsychologie-bdp.de

ICTTP2016 - CALL FOR ABSTRACTS
Beiträge für die Sixth International Conference on Traffic & Transport Psychology können bis zum 9. November 2016 eingereicht werden. Der Kongress findet vom 2. bis zum 5. August in Brisbane (Australien) statt. Mehr Info unter www.icttp2016.com

ICP2016
Der 31.International Congress of Psychology findet vom 24. bis zum 29. Juli 2016 in Yokohama/Japan statt. Das Motto lautet: „Diversity in Harmony: Insights from Psychology.“ Mehr Info und Anmeldung (noch mit Frühbucherrabatt) unter www.icp2016.jp

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick:
www.bdp-verband.de/aktiv/termine.html

   ZU GUTER LETZT


Welle oder/und Teilchen?
Wenn Sie schon immer mal in die Welt delokalisierter komplexer Moleküle eintauchen wollten, dann besteigen Sie jetzt den Flugsimulator der Quantenwelt: interactive.quantumnano.at

Zum BDP


BDP-Newsletter Archiv
Hans-Werner Drewe (Tel. 030 - 209 166 660, E-Mail)