BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter April 2014

In dieser Ausgabe:

• BDP zu Mindestlohngesetz: PiA sind keine Praktikanten
• Weltgesundheitstag 2014: EFPA betont Rolle der Gesundheitspsychologie
• BPtK rechtfertigt Kooperation mit Bundeswehr
• Neunter Flyer der BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ erschienen
• Communicator-Preis 2014 für Onur Güntürkün
• „report psychologie“: Wissenschaftlicher Beirat für Amtszeit 2014-2016 benannt
• Yoga und Psychologie - Kostenloser Thementag für BDP-Mitglieder
• Frühjahrs-DK in Hamm diskutiert strategische Weichenstellungen
• Mediationsordnung ergänzt Ehrengerichtsbarkeit
• Kombi-Rabatt und Restplatzbörse für Studierende im BDP
• Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Infoabende exklusiv für BDP-Mitglieder
• Jetzt Plätze sichern für Mitgliederreise USA!
• Zeitschriften mit BDP-Rabatt abonnieren
• SERVICE, TIPPS und TERMINE

   AKTUELLES THEMA


BDP zu Mindestlohngesetz: PiA sind keine Praktikanten
Im Hinblick auf das geplante Mindestlohngesetz hat der BDP die Bundesregierung zu der Klarstellung aufgefordert, dass die vorgesehene Ausnahmeregelung für „Praktikanten“ nicht für Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung und Akademiker gilt. Dies müsse durch eine entsprechend eindeutige Formulierung im Gesetz zum Ausdruck gebracht werden, erklärt der BDP. Von der Ausnahmeregelung ausgenommen wären damit auch die vielen Psychologen, die in ihrer Ausbildung zum Psychotherapeuten in einer psychiatrischen Einrichtung tätig sind und lediglich Arbeitsverträge als „Praktikanten“ haben. „Eine Festschreibung der Tatsache, dass Psychotherapeuten in Ausbildung nicht mit der Ausnahmeregelung für Praktikanten gemeint sind, ist überfällig …“, betont auch Robin Siegel vom Vorstand des Verbandes Psychologischer Psychotherapeuten (VPP) im BDP. Damit es für die PiA unabhängig von ihrem Status gemäß Mindestlohngesetz in absehbarer Zeit zu einer tatsächlich angemessenen Vergütung kommt, setzt sich der BDP mit Unterstützung der Gewerkschaft verdi bei den anstehenden Verhandlungen über neue Eingruppierungstarife (vgl. BDP-Newsletter 3-2014) für deren Zuordnung in Entgeltgruppe 13 ein. BDP-Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de/bdp/presse/2014/04_pia.html

   NACHRICHTEN


Weltgesundheitstag 2014: EFPA betont Rolle der Gesundheitspsychologie
Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April hat die Europäische Föderation der Psychologenverbände (EFPA) die Bedeutung des individuellen Verhaltens für die Gesundheit unterstrichen und es als kosteneffektive Maßnahme gewürdigt. Wichtig sei, dass psychologische Erkenntnisse zur Förderung von Gesundheitsverhaltensweisen stärker berücksichtigt werden. „Verhalten ist die Domäne, für die Psychologen die Experten sind", betont die EFPA. Sie könnten dafür sorgen, dass Risikoverhalten durch Gesundheitsverhalten ersetzt wird. Leider würden aber immer noch nicht genügend Ressourcen in die Prävention investiert, die den Menschen bewusst macht, dass sie selbst die Verantwortung über ihre eigene Gesundheit übernehmen können. Durch den Brückenschlag von psychologischen Forschungserkenntnissen in die Praxis der Gesundheitsversorgung ließe sich dies erreichen. Den Gesundheitspsychologen komme deshalb eine wichtige Rolle in unseren Gesundheitssystemen zu. Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de/bdp/presse/2014/05_weltgesundheit.html

BPtK rechtfertigt Kooperation mit Bundeswehr
Nach der Neuen Gesellschaft für Psychologie und dem VPP im BDP hat nun auch die Deutsche Sektion der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs) gegen die Verträge und gemeinsamen Fortbildungen von Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) und Bundeswehr (vgl. BDP-Newsletter 3-2014) protestiert. Das Ziel, die Betroffenen für weitere Kriegseinsätze zu stabilisieren, stößt dabei ebenso auf Kritik wie die bevorzugte Behandlung von Soldaten im Vergleich u. a. zu Flüchtlingen, denen nur selten und unter erschwerten Bedingungen eine Psychotherapie genehmigt werde. Die BPtK erklärt dazu in einer Erwiderung auf den offenen Brief der IPPNW, dass die zusätzlich geschaffenen Behandlungskapazitäten nicht zulasten von anderen Patienten gingen, aber für mehr psychisch kranke Soldaten ein notwendiger therapeutischer Schutzraum außerhalb der Kaserne geschaffen werde. Soldaten/innen hätten zudem das gleiche Recht auf Selbstbestimmung, Aufklärung und Verschwiegenheit wie zivile Patienten. „Ein Psychotherapeut respektiert die Autonomie des Patienten und damit auch seine Entscheidung, den Beruf des Soldaten auszuüben.“ Das Ziel einer Psychotherapie bestimme grundsätzlich der Patient soweit wie möglich im Konsens mit seinem Behandler. Im Übrigen bemühe sich die BPtK um eine Reform der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung zur Beseitigung der Unterversorgung sowie um zusätzliche Behandlungskapazitäten für besondere Patientengruppen, z. B. eine spezielle muttersprachliche Psychotherapie für Migranten und bessere psychotherapeutische Angebote für Flüchtlinge. IPPNW-Kritik und BPtK-Stellungnahme unter www.bptk.de

Neunter Flyer der BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ erschienen
Dem Fachkräftemangel lässt sich mit einem maßgeschneiderten betrieblichen Gesundheitsmanagement begegnen, das insbesondere die Gesundheit von älteren Mitarbeitern gezielt mit psychologischem Know-how fördert. Das ist der Tenor des neunten Flyers, den der BDP im Rahmen seiner Kampagne „Gesunde Arbeit“ soeben herausgebracht hat. Unter dem Titel „Gesunde Mitarbeiter im demografischen Wandel“ liefert das Faltblatt Personalverantwortlichen und Führungskräften Ansatzpunkte und Tipps, wie sich Arbeitsplätze und -prozesse alter(n)sgerecht gestalten und verändern lassen. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sollten dabei auf externe Hilfe zurückzugreifen, empfiehlt BDP-Präsident Prof. Michael Krämer. „Psychologen sind die qualifizierten Fachleute, wenn es um Veränderungen von Verhaltensweisen und Organisationstrukturen geht“. Der neue Flyer steht wie alle bisher erschienenen Publikationen der Reihe kostenfrei unter www.bdp-verband.de/gesunde-arbeit zum Download bereit. Die Reihe kann dort auch abonniert werden. Wer ausgewählte Flyer zur Unterstützung seines Eigenmarketings an Unternehmer, Führungskräfte u.a. überreichen will, kann gedruckte Exemplare per E-Mail (an s.havenstein@bdp-verband.de) anfordern.



Communicator-Preis 2014 für Onur Güntürkün
Der mit 50.000 Euro dotierte Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft geht in diesem Jahr an den Psychologen Professor Dr. Onur Güntürkün (Uni Bochum). Die Auszeichnung gilt der vorbildlichen Vermittlung seiner Forschungen zu den biologischen Grundlagen des Verhaltens von Tier und Mensch in die breite Öffentlichkeit und die Medien. Neben seinen Beiträgen für Zeitungen und Zeitschriften sowie in Hörfunk und Fernsehen hob die Jury vor allem seine wirkungsvollen Vorträge hervor, mit denen er ein großes Publikum erreicht. Innovative Wege geht Güntürkün mit seinem Einsatz für die optimale Organisation schulischen Unterrichts. Mehr Info unter www.dgps.de

„report psychologie“: Wissenschaftlicher Beirat für Amtszeit 2014-2016 benannt
Der neue BDP-Vorstand hat turnusgemäß den Wissenschaftlichen Beirat der Verbandszeitschrift „report psychologie“ neu berufen. Als Schriftleiter wurde erneut Prof. Dr. Karl Westhoff (TU Dresden) benannt. Außerdem gehören dem Beitrat für die Amtsperiode 2014 bis 2016 an: Dr. Gerhard Bachmann (BDP-Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung), Prof. Dr. Gabriele Helga Franke (Hochschule Magdeburg-Stendal), PD Dr. Rudolf Günther (BDP-Sektion Gesundheits-, Umwelt-, Schriftpsychologie), Prof. Frank Jacobi (Psychologische Hochschule Berlin), Prof. Dr. Siegfried Preiser, (Psychologische Hochschule Berlin) und Prof. Dr. Uwe Peter Kanning (Hochschule Osnabrück). Der Beirat zeichnet für den Fachwissenschaftlichen Teil von „report psychologie“ verantwortlich.

   BDP INTERN


Yoga und Psychologie - Kostenloser Thementag für BDP-Mitglieder
Die Fachgruppe Entspannungsverfahren der Sektion Klinische Psychologie im BDP lädt die Mitglieder des BDP zum kostenlosen Thementag „Yoga und Psychologie“ am 17.5.2014 nach Göttingen ein. Erfahrene Experten/innen liefern einen spannenden und praxisnahen Einblick in die Möglichkeiten von Yoga als psychologisch wirksame Methode der Stressprävention in Abgrenzung gegenüber Yoga-Angeboten mit anderer Zielsetzung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt. Der Thementag findet in Kooperation mit der Deutschen Psychologen Akademie statt und ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung der neuen Weiterbildung „Yoga und Psychologie - Weiterbildung zur/zum Yogalehrer/in“ (Start: 19.9.2014). Mehr Info unter psychologenakademie.de.

Frühjahrs-DK in Hamm diskutiert strategische Weichenstellungen
Zwei „brisante“ Themen stehen auf der Tagesordnung der Delegiertenkonferenz (DK) des BDP am 10./11. Mai in Hamm/Westf.: Die Neuregelung der Mitgliedschaft im BDP vor dem Hintergrund einer sich radikal verändernden Ausbildungslandschaft und die Position des Verbandes zur Reform der Psychotherapieausbildung. Die Veranstaltung ist verbandsöffentlich. Anmeldung bei Stefanie Havenstein im Haus der Psychologie: s.havenstein@bdp-verband.de

Mediationsordnung ergänzt Ehrengerichtsbarkeit
Als u. U. sinnvolle Alternative zum Ehrengerichtsverfahren hat der BDP in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der europäischen Psychologenvereinigung EFPA jetzt die Möglichkeit einer Mediation geschaffen. Sie kann beim Ehrengericht beantragt werden und erfolgt nach den Bestimmungen einer von der Delegiertenkonferenz des BDP beschlossenen Mediationsordnung. Mehr Info unter www.bdp-verband.de/bdp/verband/ehrengericht.html

Kombi-Rabatt und Restplatzbörse für Studierende im BDP
Die Deutsche Psychologen Akademie bietet allen studentischen BDP-Mitgliedern einen neuen Kombi-Rabatt für das gesamte Fortbildungsangebot. Neben 20% Ermäßigung auf den regulären Endpreis erhalten Studierende zusätzlich einen BDP-Mitglieder-Rabatt, dessen Höhe jeweils bei der Seminarbeschreibung angegeben ist. Darüber hinaus bietet die Restplatzbörse Kurzentschlossenen die Möglichkeit, satte 60% des regulären Entgeltes zu sparen. Bei einer Buchung ab 12 Tage vor Beginn einer nicht ausgebuchten Veranstaltung können Studierende im BDP diese Vergünstigung exklusiv in Anspruch nehmen. Weitere Info unter psychologenakademie.de/angebote-fur-studierende/

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Infoabende exklusiv für BDP-Mitglieder
Trotz verbreiteter Angst vor dem Pflegefall und den damit verbundenen Einschränkungen für das Leben im Alter unterbleiben häufig mögliche Vorsorgemaßnahmen. Ursache hierfür ist meist die Unsicherheit, wie die richtige Vorsorgevollmacht oder das richtige Patiententestament aussehen müssen. Der Wirtschaftsdienst des BDP will BDP-Mitgliedern deshalb mit Informationsabenden dazu Hilfestellung geben und Fragen beantworten. Unter dem Titel „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – damit Sie selbstbestimmt durchs Leben gehen“ sind aktuell drei Veranstaltungen geplant. Diese finden jeweils von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr an folgenden Terminen statt: 26. Mai 2014 in München (Hotel Best Western Cristal), 27. Mai 2014 in Stuttgart (Kongresshotel Europe) und 28. Mai 2014 in Dortmund (Ringhotel Drees). Damit auch individuelle Fragen beantwortet werden können, ist die Teilnehmerzahl limitiert und eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmeldeformular und weitere Info unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de



Jetzt Plätze sichern für Mitgliederreise USA!
Die nächste Mitgliederreise führt ab Herbst 2014 an die Ostküste der USA mit den Metropolen Boston, New York und Philadelphia. Sie endet in der US-Hauptstadt Washington. Folgende Termine sind vorgesehen: 3.-12.10.2014, 28.3.-6.4.2015, 1.-10.5.2015. Neben touristischen Höhepunkten gibt es ein Fachprogramm, das den Gedankenaustausch mit amerikanischen Kollegen ermöglicht. Wegen der begrenzten Zahl der Plätze können sich BDP-Mitglieder beim BDP-Wirtschaftsdienst für die einzelnen Termine unverbindlich vormerken lassen (Formular unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de) Sobald Reiseprogramm und Preise endgültig feststehen, werden alle vorgemerkten BDP-Mitglieder exklusiv vorab benachrichtigt.

Zeitschriften mit BDP-Rabatt abonnieren
Für zahlreiche Fachzeitschriften und Magazine hat der BDP mit verschiedenen Verlagen (z.B. Asanger, Beltz, Karger, Springer) Sonderpreise für seine Mitglieder ausgehandelt. Eine Auswahl dieser Vorzugsangebote ist im aktuellen BDP-Service-Scheckheft 2014 zu finden, darunter wieder einige neue Offerten (z.B. von den Verlagen Junfermann, Schattauer und Vandenhoeck & Ruprecht). Eine Übersicht über alle derzeit gültigen Rabattangebote gibt’s im Mitgliederbereich der BDP-Website unter www.bdponline.de. Wer Interesse an Vorteilsangeboten für weitere Fachzeitschriften hat, sende eine Mail an verlag@psychologenverlag.de. Vielleicht ist sie dann in der nächsten Auflage des BDP-Scheckheftes (Januar 2015) dabei.

   SERVICE


Neue Stellenanzeigen
Stellenangebote für Psychologen und Psychotherapeuten gibt es wie jeden Monat in den Stellenbörsen des BDP und des Deutschen Psychologen Verlags. Neue Stellenanzeigen "von Mitgliedern für Mitglieder" sind auf der BDP-Website unter www.bdp-verband.de/stellenboerse/ abrufbar. Zahlreiche weitere Stellenangebote findet man im Online-Stellenmarkt der Zeitschrift Report Psychologie: www.report-psychologie.de/stellenmarkt. Für Anzeigenaufträge oder Auskünfte zu den Stellenmärkten steht das Team des Deutschen Psychologen Verlags unter Tel. 030-209 166 410 oder anzeigen@psychologenverlag.de zur Verfügung.

DPA-Sommerprogramm: Fortbildungswoche Psychotherapie „Kindheit und Jugend“
Nach erfolgreichem Start im vergangenen Jahr geht die Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie nun vom 25.8. bis zum 30.8.2014 in die zweite Runde. Das Konzept richtet sich diesmal speziell an Therapeuten/innen, die im Kinder- und Jugendbereich tätig sind. Anhand aktueller Themenstellungen wird ein praxisnaher Einblick in unterschiedlichste Methoden der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie vermittelt. Ergänzend zu dem vielfältigen Seminarangebot umfasst das Veranstaltungsprogramm interessante Fachvorträge zu den aktuellen Entwicklungen im Themenbereich. Mehr Info unter psychologenakademie.de

Ruhe da oben! - Ein Achtsamkeitstraining am Rand einer einzigartigen Wüstenlandschaft
Achtsamkeitsbasierte Ansätze in Medizin und Psychologie werden als Behandlungskomponenten bei zahlreichen psychischen und somatischen Erkrankungen erfolgreich angewendet. Die Deutsche Psychologen Akademie bietet im Rahmen einer Fortbildungsreise (9.-16. September 2014) den Workshop „Ruhe da oben! - Ein Achtsamkeitstraining“ im sonnenverwöhnten Andalusien an. In einem Ferien- und Seminarzentrum am Rande einer einzigartigen Wüstenlandschaft werden die Teilnehmer/innen durch intensives Üben in die meditative Praxis geführt und lernen, wie sie Achtsamkeitsübungen zur Burnout-Prophylaxe und Selbstfürsorge für sich und andere wirksam einsetzen können. Weitere Info unter: psychologenakademie.de

Curriculum Klinische Supervision und Gesundheitscoaching
Die Deutsche Psychologen Akademie bietet ab Herbst in Kassel das neue Curriculum „Klinische Supervision und Gesundheitscoaching“ an, das sich über den Zeitraum vom 24.10.2014 bis zum 5.3.2016 erstreckt. In insgesamt 10 Modulen vermittelt es methodisches Fachwissen zur Umsetzung erfolgreicher Supervisionsprozesse und fundierte Kenntnisse darüber, wie einzelne Personen oder Teams zu neuen Sichtweisen auf bestehende Problemfelder gebracht werden können. Darüber hinaus haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in der Fallsupervision auszubauen. Mehr Info unter: psychologenakademie.de

Verbesserte Berufshaftpflicht-Versicherung für BDP-Mitglieder
Im Rahmen seines „Sonderkonzeptes BDP“ bietet der BDP-Wirtschaftsdienst den Verbandsmitgliedern ab sofort Berufshaftpflicht-Versicherungsverträge zu deutlich verbesserten Bedingungen an. Dazu gehören u.a. die deutliche Erhöhung der Versicherungssummen für den Verlust von fremden beruflichen Schlüsseln und für den Erweiterten Strafrechtsschutz sowie der Einschluss von Ansprüchen mitversicherter Personen untereinander, die Subsidiärdeckung Kraftfahrzeug-Haftpflicht-Versicherung und die Verbesserung der Vorsorgeversicherung für neu hinzukommende Risiken. Trotz der Verbesserungen bleibt der Beitrag für die empfohlene Mindestdeckungssumme von 3 Mio. Euro pauschal für Personen- und Sachschäden und 1 Mio. Euro für Vermögensschäden unverändert. Damit auch Bestandskunden von den Verbesserungen profitieren, empfiehlt der Wirtschaftsdienst die baldige Neuordnung des Vertrages. Ein Anforderungsformular hierfür steht zur Verfügung unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de

DPV: Verlosung zum Welttag des Buches am 23. April
Am 23. April 2014 feiern deutschlandweit wieder Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am Welttag des Buches ein großes Lesefest, u. a. mit der Aktion „Lesefreunde“, die im Jahr 2012 bereits über 40.000 Menschen mit dem Lesefieber infizierte (www.welttag-lesefreunde.de). Auf der Facebook-Seite des Deutschen Psychologen Verlags (DPV) findet am 23. April eine Verlosung anlässlich des Buch-Welttags statt. Wer die nicht verpassen will, sollte schnell auf "Gefällt mir" klicken: www.facebook.com/deutscherpsychologenverlag

"Diagnostik der Beschwerdenvalidität" jetzt als EPUB erhältlich
Mit dem Band "Diagnostik der Beschwerdenvalidität" erschien 2009 der erste Band aus der Buch-Reihe "Praxis der Rechtspsychologie". Die in gedruckter Form inzwischen vergriffene „Pflichtlektüre für jeden Gutachter“ ist ab sofort beim Deutschen Psychologen Verlag (DPV) als EPUB erhältlich: www.psychologenverlag.de. BDP-Mitglieder können das E-Book zum Vorteilspreis von 14,90 Euro (statt 19,90 Euro) bestellen (bitte Mitgliedsnummer angeben).

Leseprobe aus dem neuen DPV-Buch "Perspektivenwechsel"
Anfang April ist beim Deutschen Psychologen Verlag (DPV) unter dem Titel "Perspektivenwechsel - coaching disc® im Business und im Selbstcoaching" ein neues Begleitbuch zur coaching disc® erschienen. Darin erfährt der Leser, wie sich das innovative Denkhilfe- und Visualisierungstool im Businessalltag optimal nutzen lässt. Eine Leseprobe findet man im DPV-Shop (www.psychologenverlag.de), wo man das Buch auch direkt bestellen kann: www.psychologenverlag.de. BDP-Mitglieder erhalten die coaching disc® beim DPV übrigens exklusiv mit 10% BDP-Mitgliedsrabatt. Wer dazu den Coupon aus dem BDP-Service-Scheckheft 2014 (Seite 27) nutzt, bekommt das neue Handbuch gratis dazu.

In der neuen WP aktuell: Führungspersönlichkeit erlernen
Professor Dr. Christoph Desjardins von der Hochschule Kempten stellt in der neuen Ausgabe „Leadership und Persönlichkeit“ der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell vor, wie sich in einem MBA-Studium nachweislich Führungspersönlichkeit erlernen lässt. Kernpunkt ist, dass die Facetten der emotionalen Intelligenz auf dem Lehrplan stehen. In einer Evaluation des Studiums hat sich gezeigt, dass die Studenten deutlich ihre intra- und interpersonalen Kompetenzen ausbauen konnten und ihre Führungspersönlichkeit reifte. Hier gibt’s die Ausgabe zum BDP-Vorteilspreis: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Ideales Werbemedium für Trainings und Coachings
Am 26. Juni erscheint das neue Themenheft "Potenziale erkennen" des Fachmagazins Wirtschaftspsychologie aktuell. Darin werden neue diagnostische Ansätze vorgestellt, um Talente und Potenziale von Führungskräften zu bestimmen. Für Psychologen/innen bietet die Ausgabe deshalb eine ausgezeichnete Gelegenheit, ihre Trainings und Coachings für Führungskräfte vorzustellen. Derzeit gibt’s dafür noch einen attraktiven Anzeigenplatz im redaktionellen Innenteil und auf der Themenwebseite der Ausgabe. Mehr Info auf Anfrage an: wp@psychologenverlag.de, Betreff „Inserat WPA“.

   TIPPS UND TERMINE


Übergangsregelung für EuroPsy verlängert
Noch bis zum 31.1.2015 können berufserfahrene Psychologen/innen das Zertifikat EuroPsy auch ohne Supervision ihrer Berufseinstiegsphase erhalten, wenn sie stattdessen drei Jahre vollzeitliche Berufstätigkeit und 80 Stunden Fortbildung nachweisen. Die Übergangsregelung wurde von der EFPA dementsprechend verlängert. Mehr Info zum EuroPsy unter psychologenakademie.de

Ethische Richtlinien: Beteiligungsfrist endet am 1. Mai
Wer zum Revisionsentwurf der ethischen Richtlinien für den Berufsstand noch Anregungen, Kommentare und Änderungswünsche loswerden will, kann dies noch bis zum 1. Mai unter www.bdp-verband.de/bdp/verband/ethik.shtml. Eine speziell dafür angelegte Tabelle erleichtert die Kommentierung.

Neu auf report-psychologie.de: Arzt-Patient-Kommunikation
Das Gespräch zwischen Arzt und Patient hat entscheidenden Einfluss auf den Therapieerfolg. Aber was macht ein gutes Gespräch zwischen Arzt und Patient aus? Und welche Bedingungen müssen dafür gegeben sein? Auf diese und weitere Fragen antwortet Prof. Dr. Rainer Bromme von der Uni Münster im Interview zum Thema des Monats. Dazu gibt’s wie immer passende Literaturtipps, Downloads, Links und Veranstaltungshinweise unter www.report-psychologie.de/thema-des-monats.

Neu auf WP aktuell online: Positives Denken führt zur Krise
Positives Denken endet in wirtschaftlichen Krisen. So lautet das auf den ersten Blick vielleicht erstaunliche Ergebnis neuer Studien von Hamburger Forschern. Mehr dazu auf der Webseite der Wirtschaftspsychologie aktuell: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Im nächsten Heft „report psychologie“: Psychische Belastung im Profifußball
Thematisch passend zur bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft beschäftigt sich die „report psychologie“-Redaktion in der Mai-Ausgabe (erscheint am 9. Mai) mit Fußball und Psychologie. Die Psychologen Peter Schulz und Ulrich Kuhl schreiben über die psychische Belastung im Profifußball. Außerdem geht es um sportpsychologisches Know-how für Trainer und psychologische Betreuung im Nachwuchfußball. Werner Sarges diskutiert im Fachartikel Rolle und Nutzen von Managementdiagnostik.

Ärger des Monats: Mehr Mut gegen den Maulkorb
Personalabteilungen haben ein Imageproblem. Deutliche Kritik gibt es dabei an den Pressestellen der Unternehmen. So mancher HR-Manager, der gern darüber berichten würde, welche innovativen Projekte er entwickelt oder welche Maßnahmen er erfolgreich eingeführt hat, bekommt von der Pressestelle umgehend einen Maulkorb verpasst. Gute Personalarbeit ist offenbar etwas, worüber auf keinen Fall etwas nach außen dringen soll. Für Wirtschaftspsychologie aktuell-Chefredakteurin Bärbel Schwertfeger ist dies das Ärgernis des Monats. Lesen Sie mehr auf der Seite der Wirtschaftspsychologie aktuell: www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

46. asp Jahrestagung "Performing Under Pressure"
Vom 29. bis zum 31. Mai 2014 findet in München die 46. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (ASP) statt. Das Motto lautet: „Performing Under Pressure“. Mehr Info unter www.performingunderpressure.de

Jahrestagung Friedenspsychologie
Die Konferenz findet vom 19. bis zum 22. Juni in Jena statt und steht unter dem Motto „Nationalsozialistischer Untergrund, Rechtsextremismus und aktuelle Beiträge der Friedenspsychologie“. Mehr Info unter conference.friedenspsychologie.de

9th International Test Commission Conference
Unter dem Motto “Global and Local Challenges for Best Practices in Assessment” findet die ITC 2014 vom 2. bis zum 5. Juli 2014 in San Sebastian (Spanien) statt. Kongresswebsite: www.itc2014ss.com

Tagung Schriftpsychologie
Die Deutsche Graphologische Vereinigung und das CIS Centrum für Graphologie laden in Kooperation mit dem BDP, Bereich Schriftpsychologie der Sektion Gesundheits-, Umwelt- und Schriftpsychologie, zur Sommertagung vom 1. bis zum 3. August 2014 in Calw-Hirsau ein. Das Thema lautet „Individualität in der Handschrift“. Mehr Info unter centrum-fuer-graphologie.de/Termine/

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
Das Programm des diesjährigen DGPs-Kongresses (21.-25.9.2014 in Bochum) soll ein umfassendes Bild der aktuellen psychologischen Forschung zeichnen. Als Höhepunkte sind u.a. ein öffentlicher Psycho Slam, Blitzvorträge junger Wissenschaftler sowie ein Osteuropa-Symposium geplant. Der 50. Geburtstag des Bochumer Instituts für Psychologie wird mit einer Ausstellung und mit Zeitzeugen gefeiert, die Epochen mit Krawatten und Qualm, Stricken und Streiken sowie den Beginn der Laptop-Ära lebendig werden lassen. Mehr Info unter www.dgps.de

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick:
www.bdp-verband.de/aktiv/termine.html

   ZU GUTER LETZT


A Party for Will...
steigt am 23. April in Köln zum 450. Geburtstag von William Shakespeare. Sie ist nicht das einzige Spektakel, das aus diesem Anlass in den kommenden Wochen in Köln noch über diverse Bühnen geht: apartyforwill.uni-koeln.de/

Zum BDP


BDP-Newsletter Archiv
Hans-Werner Drewe (Tel. 030 - 209 166 660, E-Mail)