BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter September 2013

In dieser Ausgabe:

• BDP solidarisch mit Bachelor-Absolventen
• BDP-Kongress 2013: Bis zum 30.9. mit Mitgliederrabatt buchen!
• BDP weist Pauschalkritik an Gerichtsgutachten zurück
• PiA-Flashmob in 13 Städten bundesweit
• BDP-Kampagne "Gesunde Arbeit": Zwei weitere Flyer erschienen
• Privatpraxen in psychotherapeutische Versorgung von Soldaten einbezogen
• 5. Existenzgründungstag des BDP am 3. Oktober in Berlin
• Job gesucht? BDP-Stellenbörsen helfen weiter!
• BDP-Werbeaktion „Herbstvorteil“ in dritter Auflage
• Mitgliederreise 2014: Lanzarote – eine Selbsterfahrung
• Ihre Adresse hat sich geändert? Informieren Sie uns!
• "Wenn Führung zum Problem wird" - Dinner Speech zum WP-aktuell-Jubiläum
• SERVICE, TIPPS und TERMINE

   AKTUELLES THEMA


BDP solidarisch mit Bachelor-Absolventen
BDP-Präsidentin Sabine Siegl hat einen Protestbrief der bayerischen psychologischen Fachschaftsvertretungen an den zuständigen Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch mit unterzeichnet. Damit erklärt sich der BDP solidarisch mit der Forderung der Studierenden, allen Bachelors, die das wollen, den Zugang zum Masterstudium zu ermöglichen. In dem Brief wird die Quotierung der Masterplätze unter anderem mit dem Argument kritisiert, dass es „auch aus volkswirtschaftlicher Perspektive keinen Sinn (ergibt), zunächst drei Jahre in die Bildung und Ausbildung junger Menschen zu investieren, um ihnen dann die eineinhalb bis zwei Jahre ihrer Ausbildung vorzuenthalten, die nötig wären, um den Nutzen dieser Ausbildung der Gesellschaft zukommen lassen zu können.“ Bereits in einer Pressemitteilung im Juli dieses Jahres hatte sich der BDP mit den Studenten solidarisiert.

   NACHRICHTEN


BDP-Kongress 2013: Bis zum 30.9. mit Mitgliederrabatt buchen!
Der Countdown für den BDP-Kongress 2013 – 24. Kongress für Angewandte Psychologie läuft! Am 21. und 22. November erwartet die Teilnehmer/innen in Berlin ein erlebnisreicher Aufenthalt mit einem attraktiven Programm, das fundierte und anwendungsbezogene Antworten auf drängende Fragen aus der Arbeitswelt gibt und zum kollegialen Austausch einlädt. Präsentiert werden die Vorträge und Workshops von einer beeindruckenden Referenten/innen-Riege: Praktiker/innen in Spitzenpositionen von Unternehmen und Organisationen stellen ihre Konzepte, Methoden und Erfahrungen für erfolgreiches Gesundheitsmanagement vor, Wissenschaftler/innen vermitteln aktuellste Ergebnisse praxisorientierter Forschung zum Thema. Auch das Tagungshotel Maritim proArte und seine Lage mitten in der Hauptstadt lassen keine Wünsche offen. BDP-Mitglieder sollten allerdings jetzt schnell buchen: Bis zum 30. September erhalten sie 10% Rabatt! Alle Informationen auf der Kongress-Website unter www.psychologenkongress.de



BDP weist Pauschalkritik an Gerichtsgutachten zurück
Der BDP hat sich in einer Pressemitteilung gegen eine pauschale Kritik aller Gerichtsgutachten gewandt, wie sie in der Diskussion um Gutachten im Fall Gustl Molath teilweise laut wurde. In diesem Fall habe es sich um psychiatrische Gutachten gehandelt, die nicht von Psychologen erstellt wurden, betont der Vorsitzende der Sektion Rechtspsychologie im BDP, Prof. Dr. Denis Köhler. Für Gutachten von Fachpsychologen für Rechtspsychologie gebe es hohe Qualitätsstandards, die nicht zuletzt in den Weiterbildungen des BDP zum Gerichtsguter ständig vermittelt werden. Mithilfe des Registers der zertifizierten Fachpsycholog(inn)en für Rechtspsychologie (www.dpa-bdp.de) sowie auf Anfrage unterstützt der BDP die Gerichte bei der Suche nach qualifizierten psychologischen Sachverständigen. Zudem bietet der BDP Weiterbildungsveranstaltungen für Juristen und Mediziner an, die sich rechtspsychologisch schulen lassen wollen. BDP-Pressemitteilung unter www.bdp-verband.de.

PiA-Flashmob in 13 Städten bundesweit
Mit einem bundesweiten Freeze-Flashmob haben die Psychotherapeuten/innen in Ausbildung (PiA) am 9. September 2013 erneut bundesweit auf ihre Ausbildungsmisere aufmerksam gemacht. Nach Angaben der Organisatoren trafen sich PiA und Unterstützer in Berlin, Bielefeld, Braunschweig, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Konstanz, Münster, Oldenburg, Osnabrück, Trier und Tübingen, wo sie mit „Freezen“ - fünfminütigem Verharren in der Bewegung - gegen den Stillstand beim Psychotherapeutengesetz protestierten, das seit seinem In-Kraft-Treten 1999 in Bezug auf die PiA-Ausbildung weder weiterentwickelt noch angepasst wurde. Angesichts des dringenden Bedarfs an gut ausgebildeten Psychotherapeuten/innen sei es völlig unverständlich, dass die Politik noch immer nicht zu eindeutigen und klaren Regelungen für die Ausbildung und die Vergütung gekommen ist, betonten Peter Freytag, PiA-Vertreter im Verband Psychologischer Psychotherapeuten (VPP) im BDP, und andere PiA-Politik-Akteure im Vorfeld der Aktion. Mehr Info unter piapolitik.de.

BDP-Kampagne "Gesunde Arbeit": Zwei weitere Flyer erschienen
Zu den Themen „Gesunde Arbeitsbedingungen - Was Unternehmen tun können“ und „Stress - Was tun bei Stress?“ sind im August und September wieder neue Flyer im Rahmen der BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ erschienen. Die Tipps und Informationen zum Themenfeld „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ sind speziell für Führungskräfte und Personalverantwortliche konzipiert. Insgesamt stehen damit mittlerweile fünf Flyer zum Download zur Verfügung unter www.bdp-verband.de. Wer auf der Website seine E-Mail-Adresse einträgt, erhält die Flyer automatisch im Abonnement.



Privatpraxen in psychotherapeutische Versorgung von Soldaten einbezogen
Soldaten der Bundeswehr können sich seit dem 16.9.2013 von Psychotherapeuten/innen in Privatpraxen behandeln lassen. Dazu hat die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) mit dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) einen Vertrag abgeschlossen (Details unter www.bptk.de). Für Vertragspsychotherapeuten ändert sich durch diesen Vertrag nichts. Für sie ist allein die Vereinbarung maßgeblich, die zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und dem BMVg geschlossen wurde.

   BDP INTERN


5. Existenzgründungstag des BDP am 3. Oktober in Berlin
Chancen, Perspektiven und neue Impulse erwarten Existenzgründer/innen beim 5. Existenzgründungstag des BDP, den die Deutsche Psychologen Akademie am 3. Oktober 2013 in Berlin unter der Schirmherrschaft der BDP-Landesgruppe Berlin-Brandenburg veranstaltet. Entsprechend dem Motto „Erfolgreich selbstständig“ vermitteln Experten in einem kompakten Programm wertvolles Wissen aus der Praxis und beantworten Fragen rund um die Existenzgründung in persönlichen Gesprächen. (Programm: www.psychologenakademie.de). Der 5. Existenzgründungstag des BDP ist eingebettet in die Berliner Existenzgründungstage 2013, die sich vom 1.10. bis zum 7.10.2013 der Existenzgründung und -festigung in ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Psychologie widmen. Ausführliche Informationen - auch zu den Sonderpreisen für Studierende und PiA - gibt’s unter www.psychologenakademie.de.

Job gesucht? BDP-Stellenbörsen helfen weiter!
Neue Stellenangebote für Psychologen/innen und Psychotherapeuten/innen gibt es auch diesen Monat in den Stellenbörsen des BDP und des Deutschen Psychologen Verlags: Stellenanzeigen "von Mitgliedern für Mitglieder" sind auf der BDP-Homepage unter der Adresse www.bdp-verband.de/stellenboerse/ abrufbar. Und auch den Online-Stellenmarkt der Zeitschrift Report Psychologie sollte man sich merken, wenn man auf Jobsuche ist: www.report-psychologie.de/stellenmarkt. Für Auskünfte rund um die beiden BDP-Stellenmärkte steht das Team des Deutschen Psychologen Verlags unter Tel. 030-209 166 410 oder anzeigen@psychologenverlag.de zur Verfügung.

BDP-Werbeaktion „Herbstvorteil“ in dritter Auflage
Ab sofort heißt es wieder: Neumitglieder beitragsfrei - jetzt werben! Denn auch dieses Jahr gilt: Wer ab Oktober BDP-Mitglied wird, zahlt bis zum Jahresende keinen Mitgliedsbeitrag! Eine gute Gelegenheit, Kollegen/innen jetzt für den BDP zu gewinnen. Zumal es an zusätzlichen Argumenten für die Mitgliedschaft im BDP ja nicht mangelt: Der BDP steht für eine engagierte Interessenvertretung gegenüber der Politik, gezielte Medien- und PR-Arbeit und seit 2013 für mehr Service denn je für das einzelne Mitglied. Alles zur Mitgliedschaft und zum Weitersagen unter www.bdp-verband.de/service/mitgliederservice.shtml



Mitgliederreise 2014: Lanzarote – eine Selbsterfahrung
Der Wirtschaftsdienst des BDP bereitet für das kommende Jahr eine 8-tägige Mitgliederreise auf die Insel Lanzarote vor. Neben Exkursionen zum Kennenlernen von Land und Leuten beinhaltet die Reise wiederum ein interessantes Fachprogramm. Geplant sind ein dreiteiliger Workshop Gruppendynamik, ein Biodanza-Workshop sowie (optionale) Seminare zum künstlerischen Gestalten (z.B. Malen, Keramik, ggfs. Bildhauerei). Zudem besteht die Möglichkeit, an einem 5-tägigen vertieften gruppendynamischen Training in der Folgewoche teilzunehmen. Die Reisen werden in der Zeit von Februar bis Mitte April sowie im November/Dezember 2014 stattfinden. Wer sich für diese Reisen interessiert, kann sich bereits jetzt (unverbindlich) registrieren lassen unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de. Registrierte Interessenten werden vom BDP-Wirtschaftsdienst direkt benachrichtigt, sobald das komplette Programm sowie die genauen Termine und Preise feststehen.

Ihre Adresse hat sich geändert? Informieren Sie uns!
Sie sind umgezogen und bekommen keine Post mehr vom BDP? Teilen Sie uns Ihre Adressänderung rechtzeitig mit, damit Sie u. a. Ihre Verbandszeitschrift "report psychologie" auch weiterhin zehnmal jährlich frei Haus geliefert bekommen. Ihre Änderungen können Sie uns bequem online über das interaktive Formular unter www.bdponline.de oder per E-Mail (service@bdp-verband.de) mitteilen. Oder nutzen Sie die Postkarte aus Ihrem BDP-Service-Scheckheft (S.3).

"Wenn Führung zum Problem wird" - Dinner Speech zum WP-aktuell-Jubiläum
Anlässlich des Jubiläums der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell veranstalteten die Sektion Wirtschaftspsychologie im BDP und der Deutsche Psychologen Verlag (DPV) am 17.9.2013 am Rande der Messe „Zukunft Personal“ in Köln ein Executive Dinner mit Lesern und Autoren. Zu den rund 50 Gästen zählte auch BDP-Präsidentin Sabine Siegl, die für die Gründung und später viele Jahre für die Herausgabe der Zeitschrift verantwortlich war. Bei seiner Dinner Speech erläuterte Prof. Uwe P. Kanning, was passieren kann „wenn Führung zum Problem wird“. Anschließend genossen die Teilnehmer ein exquisites 4-Gänge-Menü im Kölner Hyatt Hotel. Gegründet wurde die Zeitschrift 1993 als Referateorgan des ZPID in Trier und erschien dort zunächst unter dem Titel »ABOaktuell - Psychologie für die Wirtschaft«. Nach einer Herausgeber-Kooperation des ZPID mit dem BDP, der Umbenennung und mehreren Verlagswechseln erscheint sie seit dem Sommer 2006 im Programm des DPV. Weitere Informationen erhält man unter www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de.

   SERVICE


PKV-Beiträge steigen – BDP-Wirtschaftsdienst bietet fachkundige Beratung
Zum Jahreswechsel werden viele private Krankenversicherer ihre Beiträge erhöhen, da sie den so gen. „aktuariellen Unternehmenszins“ (AUZ) nicht mehr erreichen. Wer von Beitragserhöhungen betroffen ist, sollte nach Zugang der entsprechenden Mitteilung zusammen mit einem Experten vom Wirtschaftsdienst des BDP prüfen, ob beim bisherigen Versicherer oder durch einen Versicherungs-Wechsel eine Optimierung des Krankenversicherungsschutzes möglich ist. Der Wechsel, d. h. Kündigung des alten und Abschluss eines neuen Vertrages, muss innerhalb von zwei Monaten nach Zugang der Beitragserhöhung erfolgen. Die hierfür geltenden gesetzlichen Regelungen sind im Wortlaut zu finden unter dejure.org.

Neuwagen zu Sonderkonditionen für Mitglieder
Jetzt steht es fest: Ab Oktober können BDP-Mitglieder Neufahrzeuge nahezu aller Marken zu vergünstigten Konditionen erwerben. Dazu hat die Wirtschaftsdienst GmbH des BDP eine Kooperationsvereinbarung mit der Firma CarFleet 24 geschlossen. Detaillierte Informationen veröffentlicht der BDP-Wirtschaftsdienst in der ersten Oktoberhälfte in einem Sonder-Newsletter, für den man sich registrieren lassen kann unter www.bdp-wirtschaftsdienst.de.



In der neuen WP aktuell: Karriere im Wandel
Die neue Ausgabe „Karriere im Wandel“ der Wirtschaftspsychologie aktuell, die am 26. September erscheint, widmet sich der veränderten Karrierewelt. Laufbahnen werden flexibler, Karrierebrüche zum Normalfall. Beruflicher Erfolg hängt nicht nur von fachlichen Kompetenzen, sondern auch von persönlichen Motiven ab. Um die zu ergründen, kann ein klärungsorientiertes Coaching helfen. Auch das bisherige Ende der Karriere hat sich verändert: Nach dem Eintritt in den offiziellen Ruhestand wollen viele Senioren weiter arbeiten. Die neue Karriere-Ausgabe gibt‘s im Schnupper-Abo zum einmaligen Jubiläumspreis unter www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de.

Neue Themen auf WP aktuell online
Bei Verhandlungen aufgeregt zu sein, kann sich auszahlen. Studien zeigten, dass körperliche Erregung die anfängliche Einstellung verstärkt. Wer positiv gestimmt in die Verhandlung ging, war bei großer körperlicher Erregung erfolgreich. Wer negativ eingestellt war, hatte bei großer Anspannung schlechte Verhandlungsergebnisse. Mehr zu diesem und anderen Themen auf der Webseite der Wirtschaftspsychologie aktuell unter www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de.

"report psychologie": Werben auf den Punkt
Herbstangebot für BDP-Mitglieder: 5 Prozent Rabatt auf jede neue Anzeigenschaltung bei einer Buchung bis zum Anzeigenschlusstermin der Ausgabe 11-12/13 am 9. Oktober 2013. Einfach Auftrag unter Angabe der BDP-Mitgliedsnummer senden an anzeigen@psychologenverlag.de. Aktuelle Mediadaten unter www.report-psychologie.de.

Seminar "coaching disc© Kompakt"
Am 27.9. findet in Wien ein Tagesseminar für das Tool "coaching disc" zum Thema Business statt. Dabei werden verschiedenste Einsatzbereiche in der Wirtschaft vorgestellt und trainiert. Der Intensiv-Workshop ist für Supervisoren, Coaches, Berater und Personen aus der Wirtschaft gedacht. Mehr Information findet man unter www.coachingdisc.at. Für BDP-Mitglieder ist die coaching disc (www.coachingdisc.de) beim Deutschen Psychologen Verlag mit 10% BDP-Rabatt erhältlich, außerdem gibt es bei einer Bestellung mit dem aktuellen Scheckheftcoupon zusätzlich ein Gratis-Set mit Magnetsteinen im Wert von 18,- Euro dazu (vgl. BDP-Service-Scheckheft 2013, S. 23).

Mini-Objekte mit großer Bedeutung – jetzt DPV-Newsletter bestellen und gewinnen!
Ausgewählte Kunstobjekte des Herstellers "invocem" sind im Programm des Deutschen Psychologen Verlags erhältlich (www.psychologenverlag.de). Einige gibt es jetzt auch im Mini-Format – auf Wunsch individualisiert. Ideal als Geschenk für Freunde, Kollegen, Geschäftspartner oder Absolventen! Weitere Informationen auf Anfrage per E-Mail an verlag@psychologenverlag.de. Wer sich jetzt für den Verlags-E-Mail-Newsletter anmeldet (unter www.bdponline.de), kann mit etwas Glück das beliebte Motiv "Aus der Reihe tanzen" als Mini-Kunstobjekt gewinnen.



Neues CBASP-Curriculum an der PHB startet am 11. Oktober
CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy) wurde spezifisch zur Behandlung der chronischen Depression als schulenübergreifende Psychotherapie entwickelt. Ausgehend von der Psychopathologie dieser Patienten werden in CBASP behaviorale, kognitive, psychodynamische und interpersonelle Strategien integriert. Für eine intensive theoretische sowie praktische Auseinandersetzung mit der CBASP-Strategie finden unter der Leitung von Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier diverse Wochenend-Workshops an der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB) statt. Sie sind auch einzeln buchbar. Weitere Informationen: www.psychologische-hochschule.de. Das PHB-Curriculum erfüllt die Bedingungen für eine Zertifizierung beim CBASP Netzwerk (www.cbasp-network.org).

Wieder im Programm: AD/HS-Therapie bei Erwachsenen
Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (AD/HS) im Erwachsenenalter ist eine psychiatrische Erkrankung, die sich auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche negativ auswirken kann. Die Deutsche Psychologen Akademie bietet am 8./9.11.2013 das Seminar “AD/HS-Therapie bei Erwachsenen nach Safren“ in Stuttgart an. Schwerpunkte sind Informationen über das Störungsbild (Psychoedukation) und Strategien zur Verminderung der Ablenkbarkeit und des Prokrastinationsverhaltens. Weitere Informationen unter: www.psychologenakademie.de.

Schmerzen lindern ohne Pillen: Hypnose
Hypnose gehört zu den ältesten Methoden zur Bekämpfung von Schmerzen. Mittlerweile wird sie auf vielen Gebieten der Medizin und in der Psychotherapie erfolgreich eingesetzt. Die Deutsche Psychologen Akademie bietet das Seminar „Schmerz und Hypnose“ am 22./23.11.2013 in Berlin an. Es vermittelt die Anwendung verschiedener Hypnosetechniken im Rahmen praktischer Übungen in Kleingruppen. Weitere Informationen unter: www.psychologenakademie.de.

Curriculum Supervision: Ein Programm zwischen Wirtschafts- und Klinischer Psychologie
Im November startet die Deutsche Psychologen Akademie das Curriculum Supervision. Die kompakte Fortbildungsreihe erstreckt sich über eine breite Palette verschiedener Anwendungsfelder der Psychologie. Klinische-, Schul- oder Wirtschaftspsychologen/innen können so mithilfe des Curriculums fundierte Kompetenzen im Bereich der Supervision erlangen. Das Konzept ist schulenübergreifend, interdisziplinär und methodenplural angelegt. Auf der Basis des Curriculums können interessierte Teilnehmer/innen das Zertifikat Supervisorin/Supervisor BDP erwerben. Weitere Informationen unter: www.psychologenakademie.de.

   TIPPS UND TERMINE


Im nächsten Heft „report psychologie“: Führungspersönlichkeiten
Die Oktoberausgabe von „report psychologie“ (erscheint am 7. Oktober) widmet sich dem Thema Führung in Politik und Wirtschaft. Prof. Gerhard Blickle erklärt im Interview, welche hervorragenden Eigenschaften die moderne Führungspersönlichkeit haben sollte und stellt unter anderem die Extraversion heraus. Katharina Rahlfs diskutiert in ihrem Beitrag Strategien und Erfolg von Quereinsteigern in der Politik. Wie sich die Führungspersönlichkeit Gehör verschafft, erläutert der Stimmpsychologe Jochen Waibel. Weiteres Thema im Heft: Bilden wir zu viele Psychotherapeuten aus?

Neu auf report-psychologie.de: Der Traum Familie
Liebe und Fürsorge, Belastung und Stress: Die Geburt von Kindern bedeutet für ein Paar die Übernahme neuer Pflichten, das Ausfüllen neuer Rollen und eine neue Dimension von Abhängigkeit und Sorge in der Partnerschaft. Welche Erwartungen, Hoffnungen und Ängste verbinden junge Paare heute mit einer Familiengründung? Vor welchen besonderen Herausforderungen stehen junge Eltern? Auf diese und weitere Fragen antwortet Prof. Dr. Inge Seiffge-Krenke, Professorin für Entwicklungspsychologie an der Universität Mainz, im Interview. Dazu gibt’s wie immer passende Literaturtipps, Downloads, Links und Veranstaltungshinweise beim Thema des Monats unter www.report-psychologie.de/thema-des-monats.

Wie werde ich Schulpsychologe/in?
Zu Ausbildung und Einstellungskriterien für Schulpsychologen/innen informiert die Sektion Schulpsychologie im BDP jetzt auf ihrer Website unter www.bdp-schulpsychologie.de.

ZPID aktualisiert Testverzeichnis
Das Leibniz-Zentrum für psychologische Information und Dokumentation (ZPID) hat die 20., aktualisierte Auflage des Verzeichnisses der Testverfahren aus dem Datenbanksegment PSYNDEX Tests ins Netz gestellt. Es ist kostenfrei zugänglich unter www.zpid.de.

15 Jahre HRK-Hochschulkompass
Zum Jubiläum in neuem Design und noch nutzerfreundlicher: Der Hochschulkompass (www.hochschulkompass.de) der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bietet nach eigenen Angaben online den verlässlichsten und aktuellsten Überblick über Studienangebote, Promotionsmöglichkeiten, internationale Kooperationen, Adressen und Ansprechpartner an deutschen Unis und Hochschulen.

3. Landespsychologinnentag der LG Hessen
Der diesjährige Landespsychologinnentag der Landesgruppe Hessen im BDP findet morgen (21. September) in Darmstadt statt und steht unter dem Titel "Älter werden Heute - Blick auf eine neue Generation". Fünf Referenten/innen geben aus unterschiedlichen Blickwinkeln Einblick in die aktuelle Debatte. Mehr Info unter www.bdp-hessen.de.

Klinische Psychologie in der Reha: Noch Workshopplätze frei
Die 32. Jahrestagung steht unter dem Motto "(Selbst-) Konzepte bei veränderten Lebensbedingungen" und findet vom 11. bis zum 13.10.2013 in Erkner bei Berlin statt. In welchen Workshops es noch freie Plätz gibt, zeigt die Übersicht unter www.bdp-klinische-psychologie.de.

Leistungsfähig lebenslänglich? – Psychotherapie in der Arbeitswelt
Dauerhafte Leistungsfähigkeit in der Schule und im Arbeitsleben wird zunehmend verlangt oder vorausgesetzt. Was kann – und was will Psychotherapie in diesem Spannungsfeld leisten? Auf welche Aspekte wollen wir uns in unserem therapeutischen Arbeiten einlassen? Die 20. Rheinische Allgemeine Psychotherapietagung am 12. Oktober in Hürth bei Köln bietet dazu interessante Vorträge und Workshops sowie einen intensiven kollegialen Austausch. Mehr Info unter www.raptage.de.

Sektion Wirtschaftspsychologie auf der A+A 2013
Traditionsgemäß ist die Sektion Wirtschaftspsychologie des BDP wieder auf dem diesjährigen Arbeitsschutzkongress »A + A 2013« (www.aplusa.de) vertreten, der vom 5. bis zum 9. November 2013 in Düsseldorf stattfindet. Bei der größten deutschsprachigen Messe mit angeschlossenem Kongress für persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit betreibt die Sektion in Halle 10, Bereich »Coporate Health Plaza«, einen Stand. Außerdem wirkt Boris Ludborzs, Mitglied des Vorstandes der Sektion, an einer Halbtagsveranstaltung zum Thema „Gefährdungsbeurteilung und Prävention bei psychischen Belastungen“ maßgeblich mit.

Landespsychologentag NRW
„Positive Psychologie“ ist das Thema des Landespsychologentags NRW 2013 am 9.11.2013 in Essen. Neben dem Mottovortrag von Prof. Dr. Michael Eid, FU Berlin, stehen die Workshops „Zivilcourage” (Dr. Elke Rohmann, Uni Bochum) und „Positive Psychologie im Arbeitskontext“ (Dr. Alexandra Michel, Uni Heidelberg) auf dem Programm. Mehr Info unter www.bdp-nrw.de.

Fachgruppe Finanzpsychologie im BDP
Das nächste Treffen findet am 6. Dezember in Wiesbaden statt. Thema: Finanzielles Selbstmanagement – Der Zusammenhang vom Umgang mit Geld und Wohlbefinden. Eine aktuelle Forschungsarbeit wird vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus steht die Planung einer Tagung "Finanzpsychologie in der Praxis" in 2014/2015 zur Diskussion.
Mehr Info unter www.wirtschaftspsychologie-bdp.de.

28th International Congress of Applied Psychology
Der Kongress steht unter dem Motto „From Crisis to Sustainable Well-Being” und findet vom 8. bis zum 13 Juli 2014 in Paris statt. Deadline für die Anmaldung von Beiträgen ist der 1.12.2013. Mehr Info auf der Kongress-Website: www.icap2014.com

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick:
www.bdp-verband.de/aktiv/termine.html

   ZU GUTER LETZT


Alles fließt... der Beweis!
Im März 2012 berichtete der BDP-Newsletter schon einmal vom langsamsten Experiment der Welt, das seit 1944 läuft, um die Viskosität von Pech zu zeigen. Mehrmals tropfte es schon – doch stets heimlich. Aber jetzt wurde der Tropfen im freien Fall ertappt: www.tcd.ie/Physics/tar-experiment

Zum BDP


BDP-Newsletter Archiv
Hans-Werner Drewe (Tel. 030 - 209 166 660, E-Mail)