BDP-Hauptseite
Zur Startseite
  Impressum
Zum öffentlichen Bereich









BDP-Newsletter Oktober 2005

  • Psychische Gesundheit: BDP fordert Verzicht auf Beschönigungen
  • Supervision und Coaching aufgewertet
  • Euro-Diplom kommt voran
  • Haager Gericht sucht Experten
  • Erhebung: Freie Berufe als Ausbilder
  • PiA bestimmen in Potsdam künftige Marschroute
  • AK "Fremdsprachige Psychologen/innen" neu organisiert
  • FG Finanzpsychologie und Markenpsychologie geplant
  • Neu im DPA-Programm: "Peer Support Councellor"
  • Spar-Tipp: PID zum Pauschalpreis
  • Neue Online-Datenbank zu Report Psychologie
  • Druckfrisch angeliefert: Der neue Top-Titel von Boessmann
  • Hotels billiger buchen und weitere TIPPS und TERMINE

DEUTSCHER PSYCHOLOGENTAG 2005 - 23. KONGRESS FÜR ANGEWANDTE PSYCHOLOGIE

Pro Tag sechs Einheiten - Psychotherapeutenkammer erkennt DPT als Fortbildung an
Der Endspurt hat begonnen! In ca. drei Wochen ist es soweit: Am Donnerstag, den 10.11.05 beginnt der Deutsche Psychologentag 2005 und 23. Kongress für angewandte Psychologie in Potsdam. Gute Nachrichten gibt es für Psychotherapeuten. Die Psychotherapeutenkammer Berlin hat den Deutschen Psychologentag 2005 anerkannt, so dass für die Veranstaltung folgende Fortbildungseinheiten (FE) zuerkannt werden: Teilnehmer erhalten 6 FE pro Tag bzw. 3 FE pro Halbtag. Referenten werden zwei FE pro Vortrag gutgeschrieben. Ein weiteres Bonbon gibt es für Psychotherapeuten in der Ausbildung: PiAs, die Mitglied im BDP sind, können zum Studententarif von nur 75 Euro (105 Euro für Nichtmitglieder) den Kongress besuchen - bevor sie am letzten Tag Gelegenheit haben, an der PiA-Mitgliederversammlung teilzunehmen (vgl. Meldung unter BDP INTERN). Neu auf dem Programm des Kongresses steht ein Vortrag des Präsidenten des Afghanischen Psychologenverbandes, Azizuddin Hemat, über die Situation von Psychologen in seinem Land. Hemat nimmt zusammen mit Frau Suhaila, einem weiteren Mitglied des Verbandes, als Gast am deutschen Psychologentag teil. Mehr Infos zu allen Veranstaltungen sind im Internet unter www.psychologenkongress.de zu finden. Hier besteht auch die Möglichkeit zur Onlineanmeldung. Wer das Programm lieber schwarz auf weiß in Händen halten möchte, kann es per Email bei der Deutschen Psychologen Akademie bestellen: b.bertelsbeck-moll@dpa-bdp.de

AKTUELLES THEMA

Psychische Gesundheit: BDP fordert Verzicht auf Beschönigungen
Der BDP begrüßt die Initiative der Europäischen Kommission für einen Aktionsplan zur psychischen Gesundheit und die Einrichtung einer EU-Plattform zum gleichen Thema. An dem von der Kommission angestrebten Aufbau einer Informationsbasis auf EU-Ebene wird sich der Verband entsprechend seinen Möglichkeiten beteiligen, erklärte BDP-Präsidentin Carola Brücher-Albers. Der BDP fordert Gesundheitsministerin Ulla Schmidt auf, bei der am 24. Oktober in Luxemburg stattfindenden EU-Konferenz zur psychischen Gesundheit die Lage in Deutschland nicht zu beschönigen. Nach einer Modellrechnung des BDP (PDF) beträgt der Versorgungsgrad bei Erwachsenen lediglich 30 bis 50 Prozent mit regionalen Schwankungen. Bei Kindern und Jugendlichen liegt der Versorgungsgrad noch deutlich darunter. Politik und Kostenträger sollten sich endlich diesen Tatsachen stellen und Bedarfe nicht nach finanzpolitischen Erwägungen herunterrechnen, fordert deshalb der BDP.
Lesen Sie dazu auch die BDP-Pressemitteilung zum Thema.

NACHRICHTEN

Supervision und Coaching aufgewertet
Mit einer neu gegründeten Fachgruppe Supervision und Coaching in der Sektion Wirtschaftspsychologie (WP) und einem beim Präsidium des BDP angesiedelten Beirat will der Verband die Aufgabenfelder Supervision und Coaching künftig noch offensiver als bisher vertreten. Die Fachgruppe bietet allen Kolleginnen und Kollegen im BDP, die in den Bereichen (nichtpsychotherapeutischer) Supervision und Coaching tätig sind, eine berufspolitische Anbindung. Neben regelmäßigen Arbeitstreffen sind Fachtagungen und Kongresse geplant. Der neue Beirat setzt sich aus Vertretern aller fachlich zuständigen Sektionen (WP, Klinische Psychologie, Schulpsychologie und Psychologische Psychotherapeuten) zusammen. Er soll das Arbeitsfeld Supervision und Coaching im Berufsverband vertreten. Ziele sind die Sicherung und Erweiterung des Tätigkeitsfeldes für Psychologinnen und Psychologen, die inhaltliche Fortentwicklung von Supervision und Coaching sowie Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätssicherung. Fachgruppe und Beirat werden von Frau Dipl.-Psych. Sigrun Koch, Supervisorin BDP, geleitet.
Den Möglichkeiten der Kooperation in diesem Sinne - mit den Themen "Professionalisierung" und "Qualitätsstandards/Sicherung" im Vordergrund - waren Gegenstand eines Treffens deutschsprachiger Coaching-Verbände, bei dem Sigrun Koch den BDP am 24.9.05 in Frankfurt vertrat. Übereinstimmend wurde betont, dass die weitere Professionalisierung unumgänglich ist, um Führungskräften, Mitarbeitern und Firmen eine klare Orientierung durch wissenschaftlich fundierte Standards und Qualitätskriterien vermitteln zu können. Allerdings haben bislang nur wenige Organisationen Erfahrungen mit Zertifizierung und Qualitätssicherung. Frau Koch erläuterte den übrigen Gesprächsteilnehmern den hohen Standard, den die Deutsche Psychologen Akademie (DPA) des BDP seit Jahren in der Fortbildung auf dem Gebiet des Coachings gewährleistet. Für Coaches, die diese Fortbildung erfolgreich durchlaufen haben, steht das "Coaching-Portal" der DPA als Marketinginstrument zur Verfügung (www.coachingportal.de). Das nächste Treffen der Coaching-Verbände soll im April 2006 stattfinden.

Euro-Diplom kommt voran
Nachdem die Generalversammlung der Europäischen Föderation der Psychologenverbände (EFPA) auf ihrer 14. Tagung am 9./10. Juli 2005 in Granada den vorgelegten Entwurf eines Europäischen Diploms in Psychologie (EuroPsy) gebilligt hat, soll nun in einer Pilotphase bis zum 10. Europäischen Kongress für Psychologie in Prag 2007 in ausgewählten Mitgliedsländern der EFPA die Umsetzung von der Theorie in der Praxis erprobt werden. Dazu zählt auch die Erfassung derjenigen Psychologen/innen in einem Register, die die Ausbildungs- und Kompetenz-Standards des EuroPsy erfüllen. Am Pilotprojekt beteiligt sind Finnland, Ungarn, Spanien, Groß-Britannien, Deutschland und Italien. Parallel dazu wird auf politischer Ebene die Anerkennung des Euro-Diploms im Rahmen der EU-Richtlinie zur gegenseitigen Anerkennung von Berufsqualifikationen angestrebt - im Sinne einer einheitlichen europäischen Plattform für Psychologen gemäß Artikel 15 der Richtlinie. Lesen Sie alles über Entwicklung, Sachstand und weitere Pläne in Bezug auf das Eurodiplom..

Haager Gericht sucht Experten
Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag sucht für eine geplante Datenbank Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen, die ihn fallweise bei seiner Aufgabe unterstützen. Für die Psychologie erging eine entsprechende Anfrage nach Fachleuten und Institutionen aus Deutschland über das Auswärtige Amt an den BDP.

Erhebung: Freie Berufe als Ausbilder
Mithilfe eines Fragebogens will der Bundesverband freier Berufe (BfB), in dem auch der BDP Mitglied ist, das Ausbildungsengagement der ihm angeschlossenen Berufsgruppen erheben. Bitte beteiligen Sie sich an dieser berufspolitisch bedeutsamen Umfrage, die nur 8 kurze, schnell zu beantwortende Fragen umfasst.

Spitzengespräch mit Ver.di-Vorstand
Voraussichtlich am 15.11.2005 werden sich die Vorstände des BDP und der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zu einem Spitzengespräch treffen. Vorrang wird es dabei um den den Stand der Tarifverhandlungen für die Psychologischen Psychotherapeuten/innen und Diplom-Psychologen/innen gehen. Weitere Themen werden der Einsatz psychologischer Dienstleistungen in Unternehmen und die Einrichtung von Psychologischen Diensten in Krankenhäusern sein. Grundlage des Gesprächs ist der zwischen dem BDP und ver.di bestehende Kooperationsvertrag.

BDP INTERN

PiA bestimmen künftige Marschroute - Treffen in Potsdam
Am Rande des Deutschen Psychologentages (10.-12.11.2005 in Potsdam) findet am 12.11.2005 die Mitgliederversammlung der Psychotherapeuten/innen in Ausbildung (PiA) im BDP statt. U. a. sollen ein Vorstand gewählt und die Marschroute für die weitere Arbeit festgelegt werden. Tagesordnung.
Zur MV sind alle interessierten PiA herzlich eingeladen, das aktive und passive Wahlrecht haben jedoch nur PiA, die BDP-Mitglieder sind und den VPP als Sektion gewählt haben. Anmeldung wegen Raumplanung erbeten an: Birgit Zimmermann, PiA-Beauftragte VPP.

BDP-Arbeitskreis "Fremdsprachige PsychologInnen" neu organisiert
Als Netzwerk und Ansprechpartner für Interkulturalität im psychologischen Arbeitsfeld versteht sich der von Dipl.-Psych. Elena Schädlich neu organisierte AK. Zu den zurzeit vertretenen Kulturen zählen u. a. Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Italien und Frankreich. Der AK will den Beteiligten ein virtuelles Forum für den gegenseitigen Austausch bereitstellen und außerdem Fragenden und Suchenden (z.B. ausländischen Psychologiestudenten) mit kompetenter Beratung beistehen. Eine Webseite ist im Aufbau. Kontakt.

FG Finanzpsychologie und Markenpsychologie geplant
Die Sektion Wirtschaftspsychologie richtet im Frühjahr 2006 Fachgruppen für Finanzpsychologie und Markenpsychologie ein, um den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch in diesen beiden Bereichen unter den Mitgliedern zu fördern und ein effizientes Netzwerk aufzubauen. Zur Einrichtung der Fachgruppen findet am Freitag, den 24. Februar 2006, von 14.00 bis 17.00 Uhr ein erstes gemeinsames Treffen in Frankfurt/Main statt. Gegenstand dieses Treffens und Arbeitsgespräches ist es, die Struktur, die Ziele und die Themenschwerpunkte zu diskutieren und festzulegen. Interessenten werden zur Planung des Termins gebeten, ihre Teilnahme in der Geschäftsstelle der Sektion Wirtschaftspsychologie bei Frau Jaschinski anzumelden.

Neu im DPA-Programm: "Peer Support Councellor"
Im Rahmen der europäischen und internationalen Ausbildung von Qualitätsstandards in der Notfallversorgung müssen Notfallpsychologen in die Struktur und Ablaufkette des Notfalls eingeordnet werden. Betroffene und Angehörige benötigen ebenso fundiert-fachliche psychologische Unterstützung wie die haupt- und ehrenamtlichen Rettungskräfte. Ab November 2005 gibt es daher im Rahmen des aktualisierten Curriculums Notfallpsychologie BDP in Zusammenarbeit mit der Akademie für Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler (AKNZ) und dem Leitungsteam der Fachgruppe Notfallpsychologie im BDP neue Kursangebote für Interessiert bei der Deutschen Psychologen Akademie. Das Seminar "Stress und Stressbewältigung / Psychische Belastung und Extremstress" findet unter der Leitung von Dipl.-Psych. Clivia Langer und Dipl.-Psych. Herbert Schmitz vom 18. bis zum 20. November 2005 in Hamburg statt. Das Folgeseminar "Kommunikation und Gesprächsführung" wird vom 20. bis zum 22. Januar 2006 in Berlin durchgeführt, "Management und Vernetzung / Psychohygiene des Helfers" folgt voraussichtlich im März 2006. Für alle genannten Seminare hat die DPA bei der jeweiligen Psychotherapeutenkammer eine Anerkennung beantragt. Weitere Informationen erhalten Sie hier oder telefonisch unter 0228 / 9873128

Spar-Tipp: PID zum Pauschalpreis
Zum Deutschen Psychologentag 2005 macht der Psychotherapie-Informations-Dienst (PID) ein kurzfristiges Vorzugsangebot: Wenn Sie sich jetzt beim PID anmelden, zahlen Sie für das Jahr 2005 inklusive der Aufnahmegebühr pauschal nur 20,00 Euro! Sie sparen also 17,00 Euro. Und kommen dennoch sofort in den Genuss aller Vorteile, die PID Ihnen bietet: Ihr spezielles Angebot (z.B. Paartherapie, Supervision, Coaching oder Mediation) wird bekannt, Interessenten können sich bei Ihnen melden. Sie sparen Zeit, die Sie sonst mit der Akquise neuer Patienten verbringen würden. Ihr Name, Ihre Praxisanschrift und Ihre Spezialgebiete sowie ein link zur Homepage und Ihrer E-mail-Adresse werden im Internet veröffentlicht. Teilnahmeunterlagen hier. Infos gibt's natürlich auch am PID-Stand auf dem Deutschen Psychologentag in Potsdam.

Neue Online-Datenbank zur Fachzeitschrift Report Psychologie
Auf der neuen Website finden Sie ausgewählte Artikel aus Report Psychologie, Rezensionen, Buchtipps, Termine und viele weitere nützliche Infos rund um die Fach- und Verbandszeitschrift des BDP. Als weiteres Plus wird im Abonnement ein Zugriff auf das Online-Archiv der Zeitschrift angeboten. Hier können Sie alle seit August 2002 erschienenen Artikel online lesen und mit der praktischen Suchfunktion ganz gezielt nach Beiträgen recherchieren. Zur Datenbank.

Druckfrisch angeliefert: "Wirksam behandeln" - der neue Top-Titel von Udo Boessmann
Das 250 Seiten starke Buch liefert ein anschauliches Konzept zur systematischen Auftragsklärung und ist für BDP-Mitglieder zum Vorteilspreis von 16,- Euro (Ladenpreis 18,- Euro) erhältlich. Bestellung einfach per E-Mail mit dem Betreff "Neuerscheinung 68-4" unter Angabe Ihrer Anschrift oder der BDP-Mitgliedsnumme.

Deutscher Psychologentag: BDP-Servicescheckheft nicht vergessen!
Der 5-Euro-Rabatt-Coupon des Deutschen Psychologen Verlags (DPV) aus dem BDP-Servicescheckheft 2005 kann auch beim Deutschen Psychologentag in Potsdam direkt am Ort eingelöst werden. Der DPV wird sich dort mit einem Bücherstand präsentieren.

Wieder BDP-Info-Kampagne an den Unis
Mit "Praxisberichten" unter dem Motto "Von der Ausbildung bis zum Berufsalltag" wendet sich der BDP auch im laufenden Wintersemester wieder an Studierende der Psychologie. Schwerpunkte der Darstellung sind wahlweise Klinische Psychologie/Psychotherapie oder Wirtschaftspsychologie als Berufsfeld. Als Referentinnen und Referenten haben sich praxiserfahrene Mitglieder ehrenamtlich zur Verfügung gestellt. Organisiert wird die Kampagne vom BDP-Servicezentrum in Bonn. Dort ist man an weiteren Referenten sehr interessiert. Interessenten wenden sich bitte an hw.drewe@bdp-verband.org.

Hotels billiger buchen
Der Bundesverband Freier Berufe hat für sich und seine Mitgliedsverbände bzw. deren Mitglieder mit einigen Hotelketten Rahmenverträge geschlossen. Danach erhalten Mitglieder von BFB-Verbänden, also auch BDP-Mitglieder, bei Übernachtungen in den angeschlossenen Hotels Preisnachlässe auf den Listenpreis. Voraussetzung ist, dass bei der Buchung der entsprechende Buchungscode genannt wird. Folgende Hotels sind beteiligt: Albrechtshof Berlin, Arccor und Dorinth-Hotelgruppe, Maritim-Hotels, Ramada Hotels, Steigenberger Hotels, Westin Grand Hotels. Geschäftsbedingungen, Rabatt-Preise und Buchungscodes finden Sie hier.

TIPPS UND TERMINE

Geldwerte Leistungen
Eine Mitgliedschaft im BDP zahlt sich in vieler Hinsicht aus - nicht zuletzt auch unmittelbar in Euro und Cent. Das belegt anschaulich eine neue Übersicht, die der BDP jetzt ins Netz gestellt hat. Überzeugen Sie sich!

Diplomarbeitspreis ausgeschrieben
1000 Euro ist dem Arbeitskreis Assessment Center e.V. eine hervorragende Abschlussarbeit aus dem Bereich der Personalauswahl und -entwicklung wert. Wer sich bewerben will, findet hier nähere Infos. Einsendeschluss ist der 30. November 2005.

Aktuelle Trends und Lösungen für die betriebliche Praxis
vermittelt die Tagung "Impulse der Personalentwicklung" am 4./5.11.2005 in Gelsenkirchen. Gelegenheit für Personalmanager und Unternehmen, konkrete Antworten auf die Anforderungen zu sammeln, die sich ihnen im Berufsalltag stellen. In rund 50 parallel durchgeführten Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen diskutieren und konferieren Personalverantwortliche aus Unternehmen, Wissenschaftler und Berater. Mehr Infos.

"Größter und wichtigster Kongress seit der Gründung der IAAP im Jahre 1920"
Mehr als 4000 Teilnehmer und eine enorme Vielfalt internationaler Vorträge und Beiträge erwartet die International Association of Applied Psychology als Veranstalter des 26th International Congress of Applied Psychology vom 16. bis zum 21. Juli 2006 in Athen. "Dies verspricht ein aufregender Kongress zu werden und jeder Psychologe, der nicht daran teilnimmt, wird ein wichtiges Ereignis versäumen," heißt es in der Einladung, die sich ganz besonders auch an Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter richtet. "Die Organisatoren in Griechenland haben sich bemüht, die Kosten so minimal wie möglich zu halten und auch Aufenthaltskosten zu minimieren." Deadline für Abstracts ist der 15. November 2005. Weitere Informationen finden Sie unter: www.iaapsy.org oder www.icap2006.com.

7. Internationale Konferenz für Gesundheitspsychologie
Die "European Academy of Occupational Health Psychology" organisiert im kommenden Jahr (8.-10. November) auf dem Schloss in Dublin ihre 7. Konferenz. Die Tagung bietet Gelegenheit, eine globale Perspektive hinsichtlich Forschung und Praxis der Betrieblichen Gesundheitspsychologie und verwandten Gebieten zu erlangen und bei Interesse eigene Forschungsergebnisse vorzustellen. Abgabetermin für Abstracts (Poster, Paper, Workshops): 31.03.2006, Informationen hier.

Alle BDP-Termine sowie Tagungen und Kongresse mit und ohne BDP auf einen Blick.

ZU GUTER LETZT

"Die Entfernung des Ballmittelpunktes vom Elfmeterpunkt zum Lattendreieck..."
Nach Pythagoras hat ein Torhüter beim Elfmeter keine Chance. Was Mathematikern und anderen Wissenschaftlern angesichts der näher rückenden WM zum Thema Fußball ein- bzw. auffällt, lesen Sie hier (PDF).


Newsletter-Redaktion:
Hans-Werner Drewe (Tel. 0228-987 31-16, drewe@bdp-verband.org)
Beate Sund (Tel. 0228-987 31-43, b.sund@bdp-verband.org